Kann man Pflanzenfresser-Tiere zu Fleischfressern umerziehen?

8 Antworten

Das hat nichts mit Erziehung zu tun, sondern mit dem Aufbau des Darms. Pflanzenfresser haben einen längeren Darm, Wiederkäuer sogar ein System mit mehreren Mägen, und völlig andere Enzyme. Sie könnten kein Fleisch verdauen. Das heißt, sie würden auch verhungern, wenn man ihnen Fleisch eintrichtern würde - oder vorher an Koliken sterben.

Nein kann man nicht. Die Tierart hat zwar die möglichkeit sich durch spontane Mutationen an andere Umweltbedingungen anzupassen (auch anderes Nahrungsangebot), aber ein Einzelnes Individuum (was statistisch gesehen keine Mutation hat) lässt sich nicht einfach so Erziehen. Allgemein wäre der Veränderungsreiz der Erziehungsmethoden auch viel zu schwach als dass sich ein anderes Verhalten in der Art einbürgert.

Grundsätzlich gibt es keine reinen Pflanzenfresser, denn die Tiere essen ja oft auch Insekten usw. mit. Gerade bei Affen stellt man fest, dass diese von Zeit zu Zeit einen von einer anderen Affenart töten und fressen. Genauso, wie es keine reinen Fleischfresser gibt. Auch Fleischfresser versorgen sich auf irgendeine Weise mit Pflanzen, sei es direkt oder dadurch, dass sie den Magen des geschlagenen pflanzenfressenden Tieres fressen.

Aber es sind Ausnahmen, weil der Darm der Tiere nicht darauf ausgerichtet ist. Der Darm eines Fleisch fressenden Tieres ist erheblich kürzer. Ein vegetarischer Tiger würde also Mangelkrankheiten bekommen und ein ständig Fleisch fressendes Rind, sich vergiften. Man vermutet ja, dass der Rinderwahnsinn durch die Beimengung von tierischen Resten in das Futter entsteht.

Was möchtest Du wissen?