Kann man Pflanzen direkt in einen Übertopf einpflanzen?

4 Antworten

ertrinken nicht, aber die wurzeln könnten verfaulen. die meisten pflanzen leiden sowieso eher an zu viel als an zu wenig wasser. ich würde mir das also sehr gut überlegen, sofern du erdkultur hast.

es gibt allerdings ein system, heisst hierzulande seramis, bei denen die pflanzen in einer art tonkrümel wachsen (wurzelballen-erde bleibt), da musst du in ein wasserdichtes gefäss pflanzen. ich habe fast nur noch seramis-kultur, denn die meisten pflanzen gedeihen darin prächtig.

würde ich nicht tun, fängt an zu schimmeln und zu faulen

Nein das ist im allgemeinen nicht so gut. Die wenigsten Pflanzen vertragen Staunässe und diese kann leicht entstehen, wenn das Gießwasser, was nicht von der Erde aufgenommen wird, abfließen kann. Schnell faulen dann die Wurzeln und die Pflanze stirbt ab.

Es kommt halt immer auf die Pflanze an. Zyperngras zum Beispiel hat nichts gegen feuchte „Füße und begrüßt so einen Standort.

man/frau kann. aber ideal ist es sicher nicht. viele pflanzen gehen dabei zugrunde.

Was möchtest Du wissen?