Kann man Pferde im eigenen garten Halten?Und paar fragen mehr...

27 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde deine Frage toll und gebe dir ein +1. Und wenn euer Garten gross genug ist, dann könnt ihr da auch Pferde halten. Die sind aber echt richtig teuer. Da kannst du mit gut 500 Euro pro Monat und Pferd rechnen. Du brauchst ja viel gutes Futte und natürlich auch einen guten Tierarzt. Also wenn du dich sehr in der Schule anstrengst, dann bekommst du einen guten Beruf und dann ist das alles kein Problem. Wenn ihr noch zwei Pferde kauft die sich sowie so scho liebebn ist alles SUPI...

Hallo Hallo

Ich gehe mal davon aus dass du noch nicht volljährig bist, also schlage dir die Sache fürs erste aus dem Kopf!

Du brauchst für ein Pferd:

  • einen stall
  • mehrere hektar wiese
  • jeden Tag min. 3 stunden Zeit
  • gutes Futter
  • einen tierartzt
  • eine Grundausstattung, die alleine schon mehrere tausend euro kostet
  • eine ausbildung die allermindestens 7 Jahre gedauert haben muss

und vieles mehr...

Das wichtigste ist: Jahrelange Erfahrung!

Auserdem werden Stuten nicht schwanger sondern trächtig. Allein die Frage zeigt dass du und deine Frundin extrem wenig Ahnungvon Pferden habt, denn so einfach wie ihr euch das vorstellt geht es nicht mit stute und Hengst. Das Fohlen braucht Ausbildung, und vieeeeeel Zeit!

Schlage dir die sache aus dem kopf, wenn du nicht noch mehr Pferden ein schrekliches und trauriges Leben geben willst!

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Deine Fragestellung zeigt, dass ihr beide keinerlei Erfahrung und Fachwissen über Pferde besitzt. Solange ihr das nicht ändert, ist euer Plan zum scheitern verurteilt und mindestens zwei weitere Pferde werden einen qualvollen Tod sterben. Sei es durch unsachgemäße Fütterung, falsche oder gar keine Hufpflege, fehlende Impfungen, nicht erkannte Krankheiten usw.usw.

Einen Hengst und eine Stute kann man nicht einfach zusammen auf einer Wiese halten. Beim unbeaufsichtigten Deckakt, der sehr oft stattfinden wird und der Stute vermutlich irgendwann das Rückgrat brechen wird, kann es zu den verschiedensten Verletzungen kommen.

Sollte wider Erwarten die Stute ein Fohlen erwarten, gehts erst richtig los. Wisst ihr was da zu tun ist? Kann ich mir nicht vorstellen. Was dabei alles zu beachten und zu wissen ist, würde den Rahmen hier sprengen.

Lernt reiten, lest alles, was es über Pferde zu wissen gibt und wenn ihr beide in 10 Jahren das alles immernoch so wollt, dann wirst Du diese Frage hier nicht mehr stellenmüssen, denn dann weisst Du alles darüber.

Ansonsten: Bleiben lassen!!

Doch wir habe Erfahrung mit Pferden es ist nur so das ich schnell tippen musste weil ich noch einen Termin hatte

1
@Jenniferspass

Wenn du jetzt schon keine Zeit hast wirst du auch keine Zeit für 2 Pferde haben.Wenn ich reiten gehe,bin ich mit allem drum und dran bis zu 6 Stunden weg.

0

Also wir halten unsere beiden Pferde (einen Isländer und einen Hafi-Quarter Mix ) bei uns zuhause im Garten.

Das hat die Vorteile das man immer vor Ort ist wenn irgendetwas passiert oder es einem Pferd nicht gut geht.

Ein Nachteil ist jedoch das man sich jeden Tag immer um die Pferde kümmern muss und wenn einem das mit den Pferden nicht absolut Spaß macht kann es schnell zur Last werden.

Außerdem braucht ihr sehr viel Platz wir haben ein sehr großes Grundstück mit angrenzender Firma weshalb sehr viel Platz ist.Es ist auch die Frage ob genug Platz für einen Reitplatz oder eine Reithalle, obwohl bei uns sehr viel PLatz ist passt nur ein kleiner Reitplatz aber jedoch keine Reithalle.

Im Monat bezahlen wir so um die 100 Euro für Futter (unser Hafi-Quarter Mix bekommt Mash da er schon sehr alt ist) und 50 Euro für Einstreu (wir verwenden Holzspäne welche sehr billig und manchmal sogar umsonst sind mann muss einfach fragen)Außerdem musst du noch Hufschmied berechnen (wir bezahlen pro Monat so ca. 50 Euro es muss aber auch nur ein Pferd beschlagen werden) und die Tierartztkosten ( ca 200 Euro für zwei Pferde im Monat) außerdem brauchst du am besten einen Puffer wenn mal etwas schlimmeres passieren sollte.

Also solltest du dir so ca. 450 bis 500 Euro einplanen.

Wenn ihr eine Stute kauft und einen Wallach ( das ist ein kastriertes Pferd) dann ist alles gut und die Stute wird nicht tragend.

Wenn du mit deinem Pferd auf Turniere gehen willst und ein gutes Pferd haben willst kannst du mit locker über 10000 Euro rechnen wenn du ein Freizeit Pferd kaufen willlst kommt es nattürlich auf die Rasse an es gibt Rassenn die mehr kosten als andere wie z.B Isländer da sie noch eine oder zwei zusätzliche Gangarten haben (Tölt und Pass) Jenachdem musst du auch so um die 5000 bis zu über 10000 rechnen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Außerdem ist es sehr wichtig das ihr genug Platz auch für mindestens einne Weide habt

1

Im Garten? Selbst wenn du Platz und alles andere hast,mußt du die Gemeinde bzw Stadt fragen. Die haben Satzungen ,in denen so etwas geregelt wird. Außerdem ein Beispiel aus der Praxis:Wir wohnen zwar auch auf dem Land und haben Platz..Es ist ein Dorf. Am Rande wurden neue Häuser gebaut. Viel "kleinere" Grundstücke als gewöhnlich (500-2000 qm). Es ist ein Wohngebiet. Und Nachbarn haben 4 Pferde. Es fällt Mist an. Und Hunde bellen,wenn sie losrennen oder "zu dicht" am Zaun stehen. USW. Also die Kosten an 2. Stelle stellen. Erst mal einen geeignete Fläche finden.

Was möchtest Du wissen?