Kann man pauschal sagen, je intelligenter, desto grösser das bewusstsein?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Da es für Intelligenz keine Definition gibt, kann man das ganze nicht relativieren.

Auszug aus Wikipedia: "Da einzelne kognitive Fähigkeiten unterschiedlich stark ausfallen können und keine Einigkeit besteht, wie sie zu bestimmen und zu unterscheiden sind, gibt es keine allgemein geteilte Definition der Intelligenz."

Genau siehst es mit dem Bewusstsein aus, auch dieses hat keine genaue Definition.

Nochmal aus Wikipedia: "Eine allgemein gültige Definition des Begriffes ist aufgrund seines unterschiedlichen Gebrauchs mit verschiedenen Bedeutungen schwer möglich."

Ich würde eher sagen, ein Mensch mit hoher Auffassungsgabe und guter Allgemeinbildung hat ein grösseres Bewusstsein. Allerdings

Das glaube ich nicht, denn neben der Intelligenz zählt ja auch noch Intuition, soziale Intelligenz und diese "weichen" Faktoren der Persönlichkeit. Ein sehr intelligenter Mensch kann ein begrenztes Bewusstsein haben, z.B. autistische Menschen sind auf der einen Seite wahnsinnig intelligent und begabt auf der anderen Seite fehlt ihnen aber was im Bewusstsein.

gut argumentiert

0

Hallo,

ich denke mal nicht das das Bewustsein von der Intelligenz abhängt. Vielmehr ist das Bewusstsein eine Art im Inneren des Gehirns, was man erst erreichen muss um darüber klar zu werden.

da fällt mir der spruch ein, wo ist der unterschied von genie und wahnsinn? nun ich kannte einen der war jahrgangsbester, doch war er immer allein. wenn man hilfe zu den hausaufgaben haben wollte, dann ginge alle zu ihm, ansonsten war er nur allein. ob es ihm bewußt war? er machte oft "lächerliche" kommentare und machte bisauf seine intelligenz einen sonderlingeindruck (schien es nie wirklich zu realiesieren - trotz intelligenz). viele geistig kranke sind dennoch sehr intelligent, trotz eingeschränkter wahrnehmung/bewußtsein. auch wenn erwachsenen an erfahrung in ihrer intelligenz reifen, so sind deshalb noch lange nicht automatisch bewußter in ihrem leben, denken und fühlen

Ich würde mal sagen - Bildung, Ausbildung und Wissen verleiht dem Menschen eine gewisse Sicherheit und Stabilität, um sich im Leben zu behaupten. Intelligenz schadet nicht - Bildung hilft weiter bei der Jobsuche und der Suche nach adäquaten Freunden. Es ist doch auch schön, Bescheid zu wissen, und sich nicht immer fragen zu müssen - wovon redet der eigentlich??? Sein Bewusstsein im intellektuellen Sinne zu erweitern, ist eine Freude und setzt einen lebenslangen Lernprozess voraus! ☼

Wenn du statt Bewußtsein - Selbstbewußtsein meinst, dann hast du recht !!

Auch Nein

Ich denke genau andersrum könnte ein Schuh drauß werden. Begründung: Inteligente Menschen denken mehr nach :-)

Nein. :-)

.

Was verstehst Du unter "intelligent" und was unter "Bewusstsein"? Wenn beides in Deiner Definition aneinander gekoppelt ist, dann mag die Aussage stimmen. Nach meinem Verständnis der Begriffe hängen die beiden Sachen nicht ursächlich zusammen.

bewusstsein ist ein sehr weitschweifendes wort... das ist generell schwer zu sagen, da intelligenz an sich schon unterschiedliche definitionen haben kann.

das würde ich nicht sagen, denn es gibt auch unterbemittelte, die ein großes bewußtsein haben.

Gute Frage. Auch wenn es alle anders sehen: Ich denke schon, dass das zusammenhängt.

ja das denke ich auch, man braucht doch um zu verstehen intelligenz, nur wer nichts versteht ist sich ja auch nichts bewusst;-)

0
@maiestro

Eben. Das Bewusstsein ist ja das, was den Menschen von den anderen Tieren unterscheidet. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Vollpfosten, der zu dumm ist 2m gerade aus zu laufen ein ähnlich ausgeprägtes Bewusstsein haben soll wie intelligente Menschen.

0

Nein, da weder das eine noch das andere meßbar ist.

Nein, je intelligenter man ist, desto mehr weiss man, was man alles nicht weiss...

Häää??? Wo ist denn da der Zusammenhang???

Nein, kann man nicht. Wie kommst Du denn darauf?

Drogen erweitern z.B. das Bewusstsein, mit Intelligenz hat das aber dann nix zu tun ;)

aber nur weretwas versteht, ist sich ja auch über etwas im bewusstsein, und für verständnis benötigt man intelligenz...

0
@maiestro

Viele Leute verschwenden ihre Intelligenz allein darauf, Fachidioten zu sein. Im besten Falle also hoch begehrte und hoch bezahlte Experten ihres Fachs. Aber das heißt noch lange nicht, dass sie auch Bewusstsein besitzen – in Bezug worauf auch immer: sich selbst oder ihre Umwelt (sozial, ökologisch, oder welche "Umwelt" auch immer).

Was die Drogen betrifft: Man sagt, sie erweitern das Bewusstsein. Aber sie tun das nur, wenn man die veränderten und erweiterten Wahrnehmungen auch bewusst zu reflektieren weiß. Das "Bewusstsein" also erweitern Drogen keineswegs! Und noch mehr Drogen machen das Bewusstsein allzu häufig ganz kaputt!

0

Was möchtest Du wissen?