Kann man partysüchtig sein?!

2 Antworten

Alles was nicht lebenswichtig ist kann süchtig machen, und wnn es computer sucht gibt, warum nicht auch party sucht bei der sogar "richtige" drogen eine rolle spielen?

Man kann für nahezu alles eine Sucht entwickeln. Warum nicht auch für Partys?

Gehe nicht gerne feiern und habe eine andere Lebenseinstellung?

Bis vor ein paar Jahren habe ich mit meinen Freunden jedes Wochenende gefeiert, wir sind auf Partys gegangen, haben getrunken und so weiter. Jetzt nach einer sehr wichtigen OP, viel Genesungszeit und Schmerzmittel, habe ich meine Einstellung zu diesem allerdings geändert. Mir ist es viel wichtiger geworden, Zeit mit meiner Familie zu verbringen oder mit meinen Freunden Zuhause oder in einer Bar oder Cafe den Abend zu verbringen. Mein Wochenende verbringe ich deshalb meist zuhause. Meine Freunde haben dafür kein Verständnis und ich darf mir dann meist anhören, wenn ich mal dabei bin, wie langweilig ich denn wäre da ich nicht mit in Clubs gehe, um 2 Uhr nach Hause gehe oder nicht so viel trinke. Meine beste Freundin ist auch eher für Partys (ist ja kein Problem eigentlich) verbringt dann aber auch lieber das Wochenende auf Partys statt mit mir ein ruhigen zu machen. Aber damit habe ich mich schon abgefunden. Ich finde es einfach nur schade, dass man nicht mehr akzeptiert ist, wenn man anders eingestellt ist, ist das so unnormal? Es ist ja nicht so, dass ich gar nichts trinke oder mit denen gehe, beim vortrinken bin ich zb desöfteren dabei, aber da wird dann wieder gemeckert, dass ich nicht mit in den Club komme.

...zur Frage

Ab wieviel Zigaretten am Tag ist man eigentlich süchtig danach?

Bei mir ist es so in der Ausbildung rauche ich jetzt seit 4 wochen täglich 2-3 zigaretten am Tag, am Wochenende aber zum Beispiel gar nicht. Bei Partys kann es schon auch mal mehr werden...manchmal habe ich schon ein kleines verlangen danach aber meistens denke ich gar nicht dran. bin ich süchtig danach?

...zur Frage

Verdirbt Alkohol den Charakter?

Hallo zusammen,

Einer meiner Freunde ist Alkoholiker und hat einige Zeit damit aufgehört. Bis gestern zumindest, da kam Deutschland nicht ins Finale und heute morgen sah ich 9 aufgebrauchte Bierflaschen bei ihm.

Manchmal wenn er dann komisch ist frage ich dann nach ob er getrunken habe, er sagt dann genervt Nein. Der ganze Tag war heute einfach nur Stress. Er hat Schwierigkeiten Zusammenhänge zu erfassen, hört nicht richtig zu, "unwichtige" Dinge vergisst er sagt er, erkennt oft den Ernst der Lage nicht und glaubt er müsste mir Sprichwörter oder andere Dinge erklären.

Seine Begründung bezüglich warum er wieder getrunken habe, hieß es: ,, Damit ich mich mit dem Problem auseinandersetze". Heute war er auch wie ich, nur noch genervt und ich nehme an, es war nicht das letzte Mal. Mal will er aufhören zu trinken, dann fängt er wieder an, das selbe mit anderen Suchtmitteln.

Er wirkt einfach insgesamt anders als sonst, wenn er getrunken hat. Aufgefallen ist mir auch, dass er ein ganz anderes Selbstbild von sich hat, als andere von ihm. Sich die Realität so zurechtlegen wie man will.

Ich weiß nicht was ich noch schreiben soll, nur wegen Fußball rückfällig zu werden ist ein Grund? Ihm scheint allss egal zu sein und hinterfragt am meisten, dass ich ihm oder andere Dinge hinterfrage. Das selbe gilt dem Thema Hygiene. Er lässt sich einfach nur gehen, ist abhängig und wenn er nicht mehr kann, distanziert er sich. Meine Psyche macht das auch nicht ewig mit.

...zur Frage

Wird man von einmal kiffen süchtig (unabhängig vom Inhalt(Tabak etc.))?

Ich gehe später auf ne Party und wollte Ott besorgen. Werde ich von einer Tüte süchtig?

...zur Frage

Wie erkennt man ob jemand ein Alkoholproblem hat?

Hallo,

ich habe eine alleinerziehende Freundin. Sie geht arbeiten und steht mit beiden Beinen fest im leben abeeeer sie trinkt zwischen 3-7 Bier am Tag. Egal ob unter der Woche oder am Wochenende (wo es eher zu 8 tendiert). Es beginnt wenn Sie von der Arbeit heimkommt bis Sie schlafen geht. Zusätzlich isst Sie sehr wenig und klagt über Übelkeit und erbricht häufig nachdem Sie gegessen hat. Sie ist eine tolle Mama, schmeisst den Haushalt wie mancher single nicht und wirkt auch nicht betrunken wenn Sie trinkt. Aber ich mache mir trotzdem Sorgen da für mich täglicher Konsum von Alkohol fragwürdig ist.

Natürlich meint Sie das sie jederzeit das trinken sein lassen kann wenn man sich an das Thema herantastet.

Hat jemand Erfahrungen in diesem Gebiet?

LG

...zur Frage

Ist es schlimm, dass ich meine Freunde nicht sehen will?

Hallo. Es ist schon ziemlich lange so, dass ich (w/20) nichts mit Freunden/Bekannten/der Familie unternehmen will, ich mich aus sozialen Situationen komplett raushalten möchte, mich nicht gerne an Gesprächen etc. beteilige, wenn ein Treffen ansteht, ich sofort absage usw. . Was steckt dahinter? Ich bin eigentlich ein positiver Mensch und habe keine Phobie oder sowas. Aber ich merke ich will lieber alleine sein. Was allerdings paradox ist, ist, dass ich es genieße wenn ich feiern gehe. Dann bin ich plötzlich gerne unter Menschen. Aber auch nur dann. Sonst bin ich auch auf Partys eher zurückhaltend. Bin ich apathisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?