Kann man ortsübliche Vergleichsmiete überhaupt vergleichen, wenn ich weniger Nebenkosten habe als 3 andere Appartements?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Betriebskosten spielen bei Mieterhöhungen  keine Rolle. Eine Mieterhöhung bezieht sich immer auf die sog. Grund- bzw. Nettomiete. Die Anpassung der Betriebskostenvorauszahlung ist keine Mieterhöhung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
17.04.2016, 00:13

Ich habe meine Mieterhöhung zunächst abgewehrt und geschrieben, dass eine Mieterhöhung zustimmungspflichtig ist und auf Grund stark gestiegener Nebenkosten erhöhen unbegründet und unwirksam ist.

Der Vermieter gab mir Recht und möchte jetzt, nachdem ich ihn darauf hingewiesen habe, dass eine einseitige Mieterhöhung unwirksam ist eine Zustimmung von mir bis 30.6., ansonsten klagt er auf Zustimmung.

0
Kommentar von lachs4709
17.04.2016, 00:19

Ich habe ja keine Betriebskostenvorauszahlung.

0

Der Vermieter gibt im Normalfall eine Beispielrechnung an welche, soweit ich mich erinnere, eine Grundpauschale hat und dann auf den Quadratmeter umgelegt wird, welche den ortsüblichen Durschnitt an Nebenkosten entspricht.

Mit einer Mieterhöhung hat das relativ wenig zu tun, da die Mieterhöhung auf die Kaltmiete erfolgt nicht auf die Warmmiete. Die Warmiete inkludiert den individuellen Verbrauch von Ressourcen. Die Kaltmiete stellt lediglich die Miete pro Quadratmeter dar.

Die Beispielrechnung ist somit nur eine Hochrechnung auf die Warmmiete in deinem Fall aber nicht anzuwenden, da dein Verbrauch scheinbar darunter liegt.

Orientiere dich an der Kaltmiete und deinem individuellen Bedarf um ein genaueres Ergebnis zu erlangen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
16.04.2016, 00:30

Das ist interessant.

Wenn die Mieterhöhung auf die Kaltmiete erfolgt.

Jetzt weiß ich aber überhaupt nicht, was bei mir Kaltmiete ist.

Es steht a) Mietzins 270 Euro

und b) Nebenkosten 0 Euro

Also wäre der Mietzins 270 Euro Kaltmiete oder Warmmiete oder beides zugleich? Wenn es Kaltmiete wäre, dann wäre ich auch bei Mietwucher.

0
Kommentar von lachs4709
17.04.2016, 00:09

Wie will er dann erhöhen wenn es nur eine Warmmiete gibt?

0

Mit der Miete haben die Nebenkosten nichts zu tun.

Welche Miete ortsüblich ist, regelt der Mietenspiegel.

Frag mal deine Gemeindeverwaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
17.04.2016, 00:14

Da gibt es leider keinen Mietspiegel.

0

Miete hat nichts mit Nebenkosten zu tun die kommen hinzu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
16.04.2016, 21:38

Bei mir kommt nichts hinzu. a) Mietzins 270Euro  b) Nebenkosten 0 Euro,

Was soll da jetzt hinzukommen?

Wie weiß ich jetzt was Kaltmiete ist?

Wie kann ich jetzt wissen ob Mietwucher vorliegt, wenn ich keine Nebenkostenabrechnung erhalte und nicht weiß wieviel dass ich verbrauche?

0

Was möchtest Du wissen?