Kann man Ohrenpfropfen auch selbst entfernen?

9 Antworten

ganz einfach und günstig... ich arbeite als krankenschwester und am besten geht es mit einer plastikspritze und warmen wasser. einfach die spritze aufziehen und damit das ohr spülen bis der pfropf draussen ist.

Von Cerumenex N zum Lösen und Entfernen von Ohrenschmalz rate ich ab. Ich kann mich allerdings ausschließlich auf einen Einzelfall beziehen. Es bewirkte auch nach mehrmaliger vorschriftsmäßiger Anwendung nicht das Auflösen des Pfropfens. Der Ohrenarzt musste helfen. Seine Maßnahme war sehr schmerzhaft und das Ohr blutete noch lange. Um solch eine Behandlung möglichst nicht wiederholen zu müssen, wurde Cerumenex N nochmals angewendet - wieder ohne den gewünschten Erfolg, aber mit der Folge, dass Schmerzen von der Kopfmitte über das Ohr bis in den Hals auftraten. Die Schmerzen dauern noch an. Hat noch jemand eine ähliche Erfahrung gemacht?

Ich habe den Pfropfen mit 3 prozentigem Wasserstoffperoxyd aus der Apotheke durch mehrmaliges Einträufeln aufgeweicht und nach einem Tag mit der Mundtusche ausgespült. Man muss mit der niedrigsten Pumpleistung beginnen und langsam hochdrehen, bis im Ohr eine Wirkung spürbar ist. Es hat bestens funktioniert.

Was möchtest Du wissen?