Kann man ohne zu studieren eine Bachelor-Arbeit anfertigen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Eine Bachelorarbeit in den Naturwissenschaften sieht in der Regel so aus, dass du in einer Forschungsgruppe für ein paar Wochen arbeitest und Forschungsergebnisse sammelst und diese dann in einer wissenschaftlichen Arbeit zusammenschreibst. Natürlich gibt es auch theoretische Forschung in der Biologie, wo man jetzt nicht unbedingt ein Labor für bräuchte. Trotzdem bräuchte man einen Betreuer während der Arbeit und einen prüfungsberechtigten Mitarbeiter, der das überwacht.

Ich weiß nicht genau, ob dein Bild von dieser Arbeit genauso aussieht. Das was du machen möchtest ist einfach eine Forschungsarbeit. Eigenständig zuhause, entweder mit einem selbst gebauten Labor oder theoretischer Natur. Das kannst du natürlich tun. Das hat dann aber nichts mit einer Bachelorarbeit zu tun. Sie hätte vielleicht den Umfang einer Bachelorarbeit, aber trotzdem ist es ja keine Bachelorarbeit.

Diese Forschungsarbeit, die du dann schreibst über das von dir untersuchte und erforschte Thema, kannst du dann natürlich an ein paar Professoren schicken zur Beurteilung. Die haben natürlich keinerlei Verpflichtung das zu lesen dann. Aber evtl. hast du Glück und jemand liest es und gibt dir Feedback. Das ist nicht ausgeschlossen. Gerade wenn es wirklich vernünftig ist, was du tust und man nicht direkt nach dem Abstract schon merkt, dass das totaler Müll ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieviele Paper (und damit meine ich echte wissenschaftliche Paper, aus Zeitschriften wie Cell, Nature und Co.) hast du zu diesem Thema schon gelesen? Wieviele Stunden hast du im Labor verbracht?

Ich fürche dass du eine falsche Vorstellung davon hast wie eine Bachelorarbeit aussieht. Dein Wissen in Ehren, aber das ist eine wissenschaftlihe Arbeit und benötigt eine entsprechende Kenntnis der Literatur, Arbeit im Labor sowie die Überwachung durch einen Supervisor.  

Ich bin für meine (im Bereich Immunologie) drei Monate Vollzeit im Labor gewesen, habe zig Paper gelesen und trotz zu dem Zeitpunkt bereits weitgehend abgeschlossenen Studium habe ich noch sehr viel dazu gelernt/erlernen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, du hast eine komplett falsche Vorstellung davon, was eine Bachelorarbeit ist. Es hat durchaus seinen Grund, warum man die BA am Ende des Studiums schreibt. Ein bisschen Altagswissen reicht hier nicht aus. Woher hast du den dein ganzes Wissen und wieso meinst du, dass es für eine solche Arbeit ausreicht? Neben dem fehlenden Fachwissen: hast du überhaupt schon gelernt, wie man eine wissenschaftliche Arbeit schreibt.

Die darfst auch nicht vergessen, dass eine BA harte Arbeit ist, das macht man nich so nebenbei. Verstehe also auch nicht so ganz was du damit bezwecken willst.

Natürlich kannst du für dich eine BA schreiben aber einen Prof für die Korrektur wirst du sicherlich nicht finden. Bei mir im Studium haben manche Profs sogar reguläre Studenten bei der BA abgelehnt, weil sie schon genügend Studenten mit Abschlussarbeit hatten.

Mein Tipp: mach erst mal die Schule fertig. Wenn du danach studieren willst wirst du die BA schon noh früh genug verfluchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine theoretische Arbeit im Bereich Biologie, welche also höchstwahrscheinlich null neue Informationen enthalten wird. Interessieren wird sich dafür wohl eher keiner der Profs. Was ich eher als Problem sehe ist, dass kein Prof das Unterschreiben würde, wenn da Bachelorarbeit drauf steht. Reguläre Studenten müssen nämlich auch erst zugelassen werden, für die Bachelor Arbeit (bestimmte Anzahl Credit Points)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um es in aller Kürze zu sagen: AN SICH wäre es theoretisch möglicherweise schon denkbar, dass jemand ganz ohne Studium und systematisch erlangte Vorkenntnisse eine Arbeit in der Wertigkeit einer Bachelorarbeit vorlegen könnte. Aber in der Praxis existiert dieses "an sich" im Grunde nicht.
Im Übrigen würde es auch nichts bringen, da für einen Bachelorabschluss nicht nur eine entsprechende Arbeit, sondern auch der Leistungsnachweis für alle im Bachelorstudium zu absolvierenden Lehrveranstaltungen erbracht werden muss.

Wenn Du wirklich Interesse an einem qualifizierten Feedback über den wissenschaftlichen Wert Deiner Arbeit hast, empfehle auch ich Dir, einen Studierenden aus einem höheren Semester zu suchen und ihm ein paar Euro für ein Feedback anzubieten. Evtl. können Dir Dozenten auf Anfrage jemanden empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist nunmal, was du damit bezwecken willst und warum irgendjemand kostenlos für dich arbeiten sollte - wirklich Sinn ergibt das ganze nicht, nein. Anerkannt wird so eine Arbeit dann ohnehin nicht.

Und wenn du nicht gerade einen Dozenten persönlich kennst, wird das auch niemand für dich durchgehen.

Wenn du schlichtweg Interesse daran hast, ob du eine wissenschaftliche Arbeit schreiben kannst, könntest du auf das Wohlwollen eines Studenten im höheren Semester hoffen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir anschaue, wie überlastet Profs und Dozenten schon mit der Korrektur der regulären Arbeiten sind, kann ich mir kaum vorstellen, dass die sich noch was von einem Schüler anschauen.

Warum schreibst Du nicht eine Facharbeit, es gibt doch normalerweise in Oberstufen die Möglichkeit dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst natürlich eine Bachelor Arbeit in dem Bereich schreiben, diese wird natürlich nicht anerkannt und  auch von keinem Korrigiert, zudem wird das Thema für eine Bachelor-Arbeit meist vorgegeben.

Wenn du im Grunde eine "Simulierte" Bachelor-Arbeit schreiben willst, kannst du natürlich eine verfassen und verschiedene Experten fragen ob diese für dich bewerten können. Das ist aber sehr unwahrscheinlich da die meisten "Experten" keine Zeit oder Lust haben, aber wenn du es unbedingt möchtest versuch es was anderes als nein können sie nicht sagen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand hat Langeweile die Bachelor-Arbeit eines Nicht-Studenten zu kontrollieren. Mal ganz davon abgesehen, ist es dann auch keine Bachelorarbeit, wenn du nicht auf Bachelor studierst. Alternativ kannst du immer wissenschaftliche Artikel veröffentlichen, wenn ein Verlag diese annimmt.

Aber warum sollte von dir etwas Neues kommen, das Absolventen und Studenten noch nicht angesprochen haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube auch, dass es besser wäre eine Facharbeit zu verfassen! Ich habe selber studiert und weiß wie gestresst manche Professoren sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dies entscheidet das prüfungsamt? also ein amt?

du kannst mit einem prof reden was du machen kannst mehr wohl kaum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sowas denn völlig absurd

JA!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sowas denn völlig absurd, 

Ja.

Du hast noch keine Ahnung, wie man wissenschaftlich arbeitet. Es reicht doch nicht, abstraktes Wissen zu einem Thema zu haben und das dann wieder zu geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn der Bachelor ist ein akademischer Grad für ein bestandenes  Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?