Kann man ohne Probleme als amerikanischer Staatsbürger in den Iran und als iranischer Staatsbürger ohne Probleme in den USA reisen?

4 Antworten

Die Einreisebedingungen wurden unter Trump staendig verschaerft und geaendert. Muslime haben es besonders schwer, wenn sie nicht gerade aus Saudi-Arabien kommen.

Trump will dem Iran die Anerkennung des Atomsperrvertrages wieder streitig machen, somit ist eine Tellermine gelegt worden, die Wohl das Reisen von Iranern nach den USA und umgekehrt, unwahrscheinlich werden lassen. 

Ja, das geht. Man braucht aber in beiden Fällen ein Visum, das man vor Antritt der Reise beim jeweiligen Konsulat beantragen muss.

Ein amerikanischer Staatsbürger muss also bei der iranischen Botschaft in den USA vor Antritt der Reise ein Visum beantragen. Ein iranischer Staatsbürger muss vor Antritt der Reise bei der US-Botschaft im Iran ein Visum beantragen. Wenn er das bekommt, darf er reisen, wenn er es nicht bekommt, darf er nicht reisen.

So weit ich weiß gibt es im Iran keine US Botschaft und in den USA keine iranische Botschaft

0
@Khorramabadi

Kann sein. Es gibt natürlich immer Länder, die keine direkten diplomatischen Beziehungen miteinander unterhalten. In solchen Fällen kann man sich dann an ein Konsulat des Ziellandes in einem Drittland wenden. Vielleicht unterhalten ja Kanada und der Iran diplomatische Beziehungen, und dann könnte sich ein US-Bürger, der in den Iran reisen möchte, vielleicht an das iranische Konsulat in Kanada wenden.

0

Gegenwärtig bekommen Iraner kein Visum für die USA.

Was möchtest Du wissen?