Kann man ohne Krankenversicherung Zwangeingewiesen/Operiert werden?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r laserfol123,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Leif vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Bei einem Notfall (zB bei Lebensgefahr) wird dir zuerst geholfen und erst danach nach der Bezahlung (Krankenkasse, Sozialamt, kranke Person) gefragt.

Ärzte haben die Pflicht zu helfn, wenn sie können. (kleiner Schnitt im Finger ect. mal weggenommen). Wenn man also schwerverletzt ist, wird man behandelt. Der Rest wird dannach durchgesehen.

Wenn man keine KV hat, wird man die Kosten selbst tragen müssen bzw. die angehörigen.

Lass mich Dir noch eine Frage stellen. Du siehst ja nicht viel Hoffnung darin weiter zu leben. Ich frage mich, was für Hoffnung Du im Tod sehen würdest, ausser Deine Familie ins Unglück zu stürzen und geplagt von Schuldgefühlen zurückzulassen ?

Und wenn man eingewiesen wird?

Der Grund das es es meiner Familie schwerer macht wenn ich lebe als wenn ich tot wäre ist einer der Hauptgründe warum ich mich nicht umbringe.

0
@laserfol123

So wie ich das mitbekommen habe soll eine Zwangseinweisung vom Staat finanziert werden. Wobei woanders auch stand, dass sich das der Staat wieder holen könnte, wenn man wieder geschäftsfähig ist.

Bei einer Selbsteinweisung soll es 10€ pro Tag kosten, jedoch mehr als für 28 Tage, also 280€ .

Verlass Dich aber nicht allzu sehr auf diese Angaben, ich bin mir selbst nicht 100%ig sicher darüber.

0
@apophis

Ich kenne mich damit nicht so gut aus, aber die Ärzte müssen dir helfen und ich weiß, dass in erster Linier ein Arzt eine Körperverletzung "begeht", wenn er jemanden operiert. Also könnte man ihn glaube ich verklagen, wenn du absichtlich fehlerhaft operiert wirst.

0

Was möchtest Du wissen?