Kann man ohne jede Vorkenntnisse in den Winterberg Grundkurs?

2 Antworten

In den Vorkursen lernst du neben den grundsätzlichen Fahrtechniken auch das Verhalten speziell im Bikepark gegenüber anderen Fahrern. Komplett ohne Vorkenntnisse im Bikepark zu fahren halte ich allerdings für mutig, die Vorkurse dürften nicht das Problem sein, aber für Downhill muss man neben den Fahrtechniken auch eine gewisse Muskulatur aufbauen, um bei Rampen zum Beispiel das Vorderrad hoch genug ziehen zu können (das ist nicht leicht, denn dabei muss man ja das Rad und sich selbst hochziehen, und dass innerhalb von Sekundenbruchteilen), vor allem die Rückenmuskulatur muss dementsprechend stark ausgebaut sein.

Es gibt in Winterberg bei allen Rampen sogenannte "Chickenways", das sind Wege, die um die Rampen einen kurzen Bogen machen, sodass man auch fahren kann ohne sie zu springen, ich würde dir raten, zu Anfang um die größeren Rampen einen Bogen zu machen und erst mal an den kleinen Kickern zu üben, einfach damit du ein wenig Muskulatur aufbauen kannst, die entwickelt sich am Besten beim Fahren. Du kannst auch vorab zu hause ein wenig Trainieren, Liegestütze mit Klatschen zwischendrin ist da sehr wirkungsvoll, also dass man sich beim Hochstemmen so schnell hochdrückt, dass man in die Luft geht und in der Luft in die Hände klatschen kann.

Ein Grundkurs ist für Anfänger geeignet ! Erkundige Dich doch via Internet über die angebotenen Kurse ! Dann findest Du vorab auch den richtigen Ansprechpartner !

Was möchtest Du wissen?