Kann man ohne Eigenkapital eine Immobilie finanzieren?

10 Antworten

Es geht schon, aber wahrscheinlich nicht bei jeder Immobilie. Ist die Immobilie mehr wert als der eigentliche Kaufpreis, wird es eher möglich sein. Aber der Zinssatz ist auf jeden Fall höher gegenüber einer Finanzierung mit Eigenkapital. Und die Bank wird auch gewisse Sicherheiten verlangen.

Evtl. ist es dann besser, die Tilgung in einen gleichzeitig laufenden Bausparvertrag einzuzahlen, der nach Ablauf der Zinsbindung das Darlehen ablöst. Manche Banken und Bausparkassen bieten das an. Habe ich vor einem Jahr auch gemacht, musste nur 10 % Eigenkapital bringen und bekam trotzdem vernünftige Konditionen.

Ganz ohne Eigenkapital wird es aber trotzdem schwierig werden, denn man muss auch bedenken, dass ca. 5 % vom Kaufpreis noch für Grunderwerbssteuer und Notarkosten zu zahlen sind. Ist ein Makler involviert, muss man den auch noch bezahlen (ca. 3-4,5 %).

Grundsätzlich ja - wenn die Immobilie das wert ist, kannst du eine 100-%-Finanzierung bekommen. Sinn macht das höchstens bei Kapitalanlegern, und da sind die Banken vorsichtiger geworden und verlangen Zusatzsicherheiten. Die Konditionen verschlechtern sich in der Regel und das Einkommen muss dann auch entsprechend hoch sein.

Die Finanzierung einer Immobilie ohne Eigenkapital ist natürlich möglich. Ausschlaggebend ist der Preis der Immobilie, der tatsächliche, geschätzte Wert, die Bonität des Kunden. Diese 100% bis 120% Kredite sind im Zinssatz nicht viel höher als bei Krediten unter 100% Beleihungsaufwand. Es gibt Unternehmen, die kostenlos die beste Bank für den Kredit, mit besten Konditionen, suchen. Bezahlt werden diese anschliessend von der Bank Ihrer Entscheidung. Diesen Vergleich lohnt es sich auf jeden Fall zu machen, da nur die wenigsten "Hausbanken" hier mithalten können. Ich will keine Werbung machen, deshalb nenne ich keine Namen. (Google Suche z.B. Baufinanzierung Mannheim) Als Eckpfeiler sei gesagt, dass bei einer Beleihungssumme von 300.000 Euro ohne Eigenkapital und einem Immobilienwert von ebenfalls 300.000 Euro die monatliche Kreditbelastung (Kaltmiete) bei ca. 1300 Euro liegt. Der Haushalt sollte mindestens etwa das 2,5-fache dieser Summe als Erwerb monatlich zur Verfügung haben, also 3300 Euro Netto.

Eigentumswohnung mit Erbpacht, Eigenkapital umgehen?

Hallo,

Wir schauen uns diese Woche eine Immobilie auf einem Erbpachtgrundstück an, der Grundstück Besitzer verlang einen bestimmten prozentsatz Eigenkapital. Wir wollen eigentlich Vollfinanzieren, kann man das Eigenkapital irgendwie umgehen? Z.b. extra Finanzieren?

...zur Frage

Zukunftstechnich am sinnvollsten und sichersten Eigenheim/Wohnung?

Guten Morgen,

Meine Frau und Ich (Anfang 20 und ende 20) Spielen schon lange mit dem Gedanken eines Eigenheimes.

Wir haben ein einkommen von 3500Euro Netto(1000/2500) Wir hatten schon mehrere Gespräche mit Baufirmen in Berlin, alle mit Top angeboten von etwa 280.000Euro im Internet! Schnell wurden es aber immer um die 400.000 im Gespräch, dazu mit keiner idealen Lage. Eigenkapital ist vorhanden aber recht gering. Trotzdem winken uns die Finanzexperten der Baufirmen durch, auch die Hausbank sicherte uns schnell mal 300.000 aufwärts zu.

Uns gehts um eine solide Geldanlage, genug platz für eine groß geplante Familie Rettung vor miet Explosionen. Trotzdem will ich kein Risiko eingehen den, was ist mit Zinsen in 10 Jahren bzw. wenn der Partner nicht mehr arbeiten kann....

Unsere Bau Firma hätte gerne 380.000Euro von uns das wären 1100Euro monatlich hinzukommen 300Euro Nebenkosten 1400Euro wie denkt ihr über das Thema? Wie würdet ihr vorgehen bzw. hättet ihr dieselben bedenken?

Eine andere Überlegung meinerseits wäre eine Wohnung mit 3 Zimmern zu kaufen für einen Preis, welches in maximal 10 Jahren abgezahlt werden könnte(Ideal 6-8Jahre vor Einschulung der Kinder) Wohnung Verkaufen und sich das Haus mit etwa 50% Eigenkapital dan Kaufen.

Jetzt werden sicher Einige der Meinung sein mehr EIGENKAPITAL, spar noch lieber... Auch das habe ich überlegt, auch wenn ich monatlich 1000Euro sparen würde wären das Jahre...

Ich würde mich über Ideen, Ratschläge und Meinungen Freuen.

...zur Frage

Immobilie erst aus Eigenkapital bezahlen und nachträglich über Bank finanzieren

Hallo zusammen, kann jemand diese Frage sicher beantworten:

Eine Immobilie soll teils aus Eigenkapital und teils über Bankdarlehen bezahlt werden. Da der Kauf relativ schnell gehen müsste, könnte ich den kompletten Betrag erstmal aus Eigenkapital begleichen und mich dann in Ruhe über die Teilfinanzierung kümmern. Geht das? Wichtig wäre, dass der Kredit offiziell als Immobilienkredit gilt, da die Immobilie an Dritte vermietet und die Zinsen steuerlich abgesetzt werden sollen. Oder kann man eine nachträgliche Finanzierung nicht steuerlich geltend machen?

...zur Frage

Kredit fürs Haus bekommen OHNE Eigenkapital aufzulösen

Ist es möglich ein Kredit für ein Haus auf zunehmen, ohne Wertpapierdepot aufzulösen?

Folgendes Beispiel:

Person besitzt Aktien im Wert von 150.000 € und möchte Immobilie im Wert von 300.000 € kaufen.

Geben Banken dann einen Kredit von 300.000€ ? Oder sollte man 150.000€ Eigenkapital und 150.000 € Kredit aufnehmen?

...zur Frage

Warum glauben manche sie fühlen sich als Unternehmer und können durch vollfinanzierte Immobilien reich werden?

Wenn das so wäre, würde das ja jeder machen.

Aber wieso gelingt das nur den wenigsten, die auch über etwas Eigenkapital (bis zu 25% des Kaufpreises ) besitzen?

...zur Frage

Immobilie ohne Eigenkapital finanzieren?

Hallo

ersteinmal möchte ich bekannt geben, dass ich in dieser Branche keinerlei Erfahrung habe und daher die folgende Rechnung komplett falsch sein kann bzw. das ich wichtige Dinge nicht mit einbeziehe. Nehmen wir als Bsp. Einen Filialleiter der Deutschen Bank, der ein Brutto Jahresgehalt von bspw. 72.000€ hat und sich einen Kredit von der eigenen Bank nehmen kann, wo es warscheinlich, wenn auch nur minimale Vergünstigungen gibt. Er will dann z.B. eine Immobilie für 350.000€ (als Anlageobjekt, welches schon über einen langen Zeitraum ohne Mietausfälle vermietet ist und wo es auch warscheinlich weiterhin so bleibt) kaufen, welche er zu 110% Fremd finanzieren will (also ohne Kreditanzahlung und ohne Kaufnebenkosten, also wirklich mit 0€ Eigenkapital). Meine Frage ist jetzt würde er diesen Kredit bekommen? Ist das realistisch? Weiter Infos zur Person: Keine sonstigen Schulden, Steuerklasse 3, 32 Jahre alt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?