Kann man nur durch Strom ein Magnetfeld erzeugen und nicht umgekehrt?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ja, mit einem Magnetfeld kann man Strom erzeugen. Das nennt sich elektromagnetische Induktion: https://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnetische_Induktion

Auf diesem Prinzip basiert z.B. die Magnetenzephalographie (MEG). Das ist ein Verfahren zur Messung von Hirnaktivität. Dabei befinden sich über der Kopfhaut Sensoren. Dadurch, dass Nervenzellen mit elektrischen Signalen miteinander kommunizieren, entsteht ein Magnetfeld (überall, wo Ladung fließt, ist ein Magnetfeld). Dieses Magnetfeld erzeugt in den Empfängerspulen (also in den Sensoren über der Kopfhaut) einen ganz schwachen Strom, der gemessen werden kann.

(Aber es gibt natürlich auch zahlreiche andere Anwendungen des Prinzips).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon Michael Faraday versuchte dies in der ersten Hälfte des 19. Jhd.s umzukehren und mit einem Magnetfeld Strom zu erzeugen - mit Erfolg.Das Magnetfeld muss sich dazu allerdings bewegen oder ändern.
Das Prinzip ist die Grundlage des Elektromotors.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Dir noch einen feinen Link zum Thema

http://magnetmotoren.info/

Nebenbei: 

Es gab bereits mal einen Motor, der konnte mit jeder Flüssigkeit angetrieben werden. Das war zur Zeit Kaiser Wilhelms II. . Die Erfindung wurde als wirtschaftsschädlich abgelehnt. Für eine Patentierung fehlte dem Erfinder schlicht das Geld. Und mancher politische, gesellschaftliche und auch wirtschaftliche Widerstand hätte überwunden werden müssen. Für eine Person eine zu große Anforderung - wie sicherlich jeder Mensch nachvollziehen kann. 

Wenn ich nun recht erinnere, berichtete Futuremag darüber, dass nun in USA ein Mensch dabei ist, diese damals abgelehnte Maschine neu zu erfinden. Kannst ja mal auf facebook die entsprechende Seite der Arte-Sendereihe durchgehen oder bei youtube nachsehen ob Du das entsprechende Video schon findest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das geht. Und es wird in jedem Kohle-, Wasser- und Atomkraftwerk angewendet. Auch jede Windturbine nutzt das Prinzip. Der Strom, der bei Dir gerade aus der Steckdose kommt wurde so erzeugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daß ein Magnetfeld Strom erzeugt, geht auch. Man muß dazu den Draht im Magnetfeld bewegen, oder das Magnetfeld an dem Draht vorbei bewegen, mit dem Draht quer zu den Feldlinien.

http://www.sps-lehrgang.de/induktionsspannung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein elektrischer Strom erzeugt immer ein umliegendes Magnetfeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AvaUnikum
17.06.2016, 01:58

falsch

0

Im Generator erzeugt ein Magnetfeld durch Induktion elektrischen Strom. Und umgekehrt wird der Strom im Elektromotor ein Magnetfeld erzeugen. Die Induktion geht in beide Richtungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Free Fall Tower oder LKW am Hang bremst mit diesem Trick ab (Wirbelstrombremse)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jeder elektromotor aber auch elektromagneten im allgemeinen z.B. der Türöffner beweisen, dass der Prozess umkehrbar ist...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das funktioniert prinzipiell auch umgekehrt, dazu muss allerdings der Magnet gegenüber dem elektrischen Leiter bewegt werden. Dabei wird kinetische Energie in elektrische Energie gewandelt. Das ist das Prinzip des elektrischen Generators.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die induktion kann man auch strom erzeugen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Das ist der Induktionsstrom.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, jeder Generator funktioniert so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird im generator/dynamo verwendet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?