Kann man Nötigung nur vorsätzlich begehen oder wäre Fahrlässigkeit auch Nötigung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also wenn ich mich jetzt auf einen Waldweg begebe, dann vom Weg abweiche, und dann steht da ein Bär - dann fühl ich mich genötigt von dieser Spur wieder abzuweichen. Also eigentlich hat mich der Bär dazu genötigt. Ob er das jetzt fährlässig getan hat oder vorsetztlich ist letztendlich wurscht.Wenn er mir aufgelauert hat, dann hat er mich vorsätzlich genötigt! Wenn der Bär aber zufällig da herumschlendert, bemerkt, dass ich vorbeikomm und er noch aus der Ferne meinen Angstschweiss riecht, dann hat er doch zumindest fahrlässig gehandelt, weil er nicht rechtzeitig aus meinem Gesichtsfeld verschwunden ist, um mich nicht zu diesem überhasteten  Rückzug zu nötigen....


Wenn mich der Bär aber selber überhaupt nicht bemerkt hat, dann hat er mich wahrscheinlich aus Versehen genötigt ...  ;-)

( in Dubio pro Reo )


Wie stellst du dir denn vor jemanden ausversehen bzw fahrlässig zu nötigen?

Ich meinte, wenn mann z.B. sich einfädelt und den hintermann auf der Straße in die man sich einfädelt übersehen hat bzw. Abstand falsch eingeschätzt hat!?

0

dann hast du die Person nicht genötigt, sondern bist ein schlechter Autofahrer, würde ich mal sagen.

0

Was möchtest Du wissen?