kann man noch nach der klassenfahrtzahlung geld zurück bekommen vom Jobcenter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit Harz4 haben deine Eltern Anspruch auf das sogenannte Bildungspaket. Darüber werden Unternehmungen, Vereinszugehörigkeiten, eventuell Nachhilfe und eben auch Klassenfahrten finanziert. Sie können Sozialausweise beantragen, der in vielen Städten nochmal zu Ermäßigungen, Sozialtarifen bei öffentlichen Verkehrsmitteln oder sogar kostenfreien Nutzung berechtigt (bei uns z.B. das Eislaufstadion).

Natürlich können sie versuchen, einen Antrag auf Übernahme der Kosten zu stellen, nur ist es eben auch so, dass das Job-Center davon ausgeht: wenn du es bezahlen konntest, dann hast du wohl genug. Wenn sich deine Eltern das Geld geborgt haben, dann verlangt das Amt darüber auch einen Nachweis, eine schriftliche Versicherung desjenigen, der ihnen das Geld geliehen hat.

Viel Spaß auf deiner Klassenfahrt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
02.09.2016, 14:11

so ein unsinn. das geld bekommen sie bei vorlage der quittung erstattet. das ist überhaupt kein problem

0

Wenn ihr Alg2 bekommt, hättet ihr bevor ihr bezahlt habt einen Antrag auf Übernahme der Kosten stellen müssen. Jetzt könntet ihr es versuchen, kann mir aber vorstellen, dass es abgelehnt wird, da ihr ja bereits gezahlt habt. Was heißt, dass ihr es ja ohne staatliche Hilfe stemmen könnt. So in etwa wurde es mir damals beim Jobcenter erklärt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

drei wochen vor der klassenfahrt fällt dir ein, dass du dafür geld brauchst? deine eltern können über bildung und teilhabe einen antrag stellen und das sollten sie zügig machen. sie holen sich den kostenvoranschlag der reise und legen dem die quittung bei und fertig ist.

dann bekommen deine eltern das geld auch wieder erstattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... meist nicht, denn die Schulen haben es fast immer schon zur Verfügung, so jedenfalls an unseren hier. Soll formlos ablaufen und dies ist ja auch gut so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
02.09.2016, 14:14

du hast wohl den sinn der frage nicht verstanden. den antrag mit einzahlungsbeleg wird an die BuT-stelle einfach gestellt und dann werden die kosten erstattet an die eltern.

da läuft auch nichts formlos, sondern mit vernünftigen anträgen die es im netz zum ausdrucken gibt.

0

Ich würde mit einem Lehrer darüber sprechen. An meiner Schule sind die Lehrer sehr engagiert, dass niemand wegen der finanziellen Lage der Eltern ausgeschlossen wird. Sei ehrlich und erkläre einem Lehrer deines Vertrauens die Situation. 

Ich meine mich zu erinnern, dass man dem Jobcenter eine Schulbescheinigung und die Fahrtkosten schicken muss, damit sie die Kosten übernehmen. 

Aber ich würde mich ehrlich gesagt einfach informieren. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen deine Eltern  harzt 4 bekommen könn es sie es versuchen aber im allgemeinen entscheidet das Jobcenter gegen  die Teilnahme an Klassenfahrten weil die  nicht zum Unterricht gehören nur dann würde das jobcenter  das bezahlen,!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jodelblumenberg
02.09.2016, 13:54

Das wäre aber Diskriminierung wegen Armut- ich glaube nicht, dass das mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

0
Kommentar von gnarr
02.09.2016, 14:16

du weißt nicht viel. in der regel wird zu 100% für klassenfahrten entschieden. das ist so im gesetz vorgeschrieben, immerhin gehört diese fahrt zur schule u. unterricht dazu. die lehrer wissen schon was sie schreiben müssen, damit überhaupt seitens der schule oder schulamt eine klassenfahrt bewilligt wird.

0
Kommentar von Schneefall222
02.09.2016, 15:34

@herakles3000 Deine Art aumann, die Art und Weise missfällt mir. Es grenzt schon fast an Beleidigung.

0

Das glaube ich eher nicht.

Das wird nur gezahlt, wenn Bedürftigkeit vorliegt. Einen Rechtsanspruch gibt es nicht darauf.

Und da deine Eltern das Geld schon gezahlt haben, liegt wohl nicht wirklich iene Bedürftigkeit vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
02.09.2016, 14:17

glauben ist nicht wissen. bedürftigkeit liegt vor wegen alg2-bezug. also können die kosten einfach eingereicht werden und werden erstattet.

0

hallo,

sie bekommen es auf antrag (bildung und teilhabe) erstattet. rechtlicher hintergrund für eine nachträgliche erstattung ist § 30 sgb 2. dies schreibe ich dir nicht als vermutung sondern aus eigener erfahrung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
04.09.2016, 18:25

der § hat damit nichts zu tun. erstattet wird auf antrag und das 14 tage oder etwas länger nach der fahrt. einzureichen sind die unterlagen, fahrscheine etc.

0

Was möchtest Du wissen?