Kann man noch ins normale Leben zurückfinden wenn man für 15 Jhre doer sogar länger im Bau war?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Wille, ins "normale" Leben zurückzukehren, wird den Ausschlag geben. Dafür muss man Kraft und Einsicht haben. Für die Wiedereingliederung wird doch auch so manches getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Personen abhängig. Was aber sicher ist das wenn man zurück will man es viel leichter schafft als davor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein sehr sehr schwerer Weg.

Das fängt beim Arbeitsplatz an und hört bei der Rente auf.

Wet 15 Jahre saß hat im Knast 15 Jahre gearbeitet ohne das der Staat die Rentenbeiträge bezahlt hat.

Je länger die Haft dauert je höher wird die Rückfallquote.

Ich habe im Knast mehrere kennen gelernt die bei der Entlassung sich verabschiedet habe mit den Worten' wir sehen uns morgen wieder'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das kein Pappenstiel und viele scheitern. Ich stelle es mir unheimlich schwer vor. Aber man kann es schaffen. Vorausgesetzt man tut sein Bestes dafür und nimmt jede Hilfe in Anspruch, die es gibt. Ein guter Ausgangspunkt ist sicherlich eine Ausbildung oder Weiterbildung während der Haftstrafe, besonders hierfür sollte man sich einsetzen. Oder dass man falls möglich, sogar seinem Beruf nachgeht oder sonstwie am Ball bleibt. Und dass man sein altes Umfeld loslässt, falls dieses dazu beigetragen hat, dass man im Gefängnis gelandet ist, bzw. falls dieses eine Resozialisation in irgendeiner Form stören könnte.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man will, bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?