kann man Nielsen Netrating vertrauen?

5 Antworten

dann gebe ich auch mal ne antwort dazu...auch wenn das ganze schon "verjährt" ist^^

nielsen netrating is jedem zu empfehlen der einfach keine geheimnisse haben will....der sowieso überall mit all seinen daten hausieren geht....also leuten die mit einem großen schild,mit all ihren daten drauf,vor der brust durch die welt laufen...so daten wie...pin der bank/kreditkarte....sexuellen vorlieben(welcher art auch immer ;) )....dem gutgehüteten versteck dis ersatzschlüßels der wohnung....der kombination des safes und so weiter....und so weiter

ich denke ihr versteht mich^^

hier mal der link zu nem blog der es sehr gut auf den punkt bringt....das ganze auch belegt....und mit mehr ernst formuliert als ich es weiter oben grade getan habe^^

[url=http://www.gregel.com/2096/nielsen-netrating-der-glaeserne-surfer-teil-2/]der gläserne surfer^^[/url]

take care leutz and see ya

Hallo, ich bin seit nunmehr 19 Jahren für die Firma Nielsen,in den verschiedensten Bereichen tätig( Haushaltspanel,TED,Babypanel etc.). Es gibt sicher auch einige Negativ Seiten über Nielsen, auch im Bereich Datenschutz zu sagen, aber im großen und ganzen bin ich über all die Jahre doch zufrieden. Ich habe mich auch schon für das Neue Nat/Rating angemeldet und es ist sicher nicht gefährlicher als Online-Banking. Wer nichts über sich Preisgeben möchte sollte Grundsätzlich die Finger vom Internet lassen, da Daten auch nur durch das Surfen übertragen werden können.

Hi! Klar, darf man nicht jedem seine Daten einfach so anvertrauen. Meines Wissens nach ist Nielsen jedoch weltweit das größtes Marktforschungsinstitut, welches einen Ruf zu verlieren hat und aus datenschutzrechtlichen Gründen überhaupt nicht die Login Daten erfassen darf. Es werden lediglich die URL's der sicheren Seiten erfasst und die Dauer des Besuchs einer URL. Insofern bleiben z.B. die Bankgeschäfte immer eine persönliche Angelegenheit. Wenn ich mich also dafür entscheide, mein Internetnutzungsverhalten messen zu lassen, kann man Nielsen ruhig blind vertrauen.

übersetzung de viris illustribus (hannibal)

ich bräuchte die übersetzung von de viris illustribus, hannibal , bei google hab ich mich schon durchgeklickt aber bis jetzt nur bei e-latein.de was gefunden, was aber anders war als der text in meinem buch, hab jetz kapitel 1 und 2 gefunden, brauch aber noch kapitel 3. (is nochmal zum vergleichen, weil ich schulaufgabe schreib und vorher kein latein mehr hab) vllt weiß jmd von euch, wo man das alles finden kann (bitte nur seiten, auf denens auch richtig ist) oder jmd von euch hats zufällig sogar aufm computer. schonmal danke im vorraus für eure hilfe ;)

...zur Frage

Hat jemand vielleicht Erfahrung mit nielsen-onlinereg.com?

Ich habe hin und her überlegt mich dort als Produkttester anzumelden, bin mir aber nicht so sicher wie die jenigen hinter der Seite mit meinen Daten umgeht.

...zur Frage

Robert John Maudsely

Ich hab grade denn Film Roter Drache fertig geschaut und habe danach mal ein bissl Google benutzt zur Geschichte Hannibals 

Auf jeden Fall bin ich auf den Namen Robert J. Maudsley ich hab ein bischen was über ihn gelesen war aber nicht wirklich interresannt kann mir da jemand helfen ?Ist er noch in Haft ?Gibt es eine Docu über ihn?

...zur Frage

Gentleman à la Hannibal Lecter?

Viele kennen ihn, aus Film, Fernsehen oder Literatur. Trotz seiner, düsteren, kannibalistischen Seite, ist Dr. Lecter stets ein Gentleman und weiß genaustens, wie er sich benehmen muss um charmant und elegant zu wirken.

Was denkt ihr, macht jemanden zu einem solch vornehmen Mann wie Dr. Lecter? Welche Eigenschaften machen lassen einen Menschen so wirken?

...zur Frage

Wieso kann ich auf Netflix kein Hannibal gucken?

Kann mir einer sagen, wieso ich auf Netflix nicht die erste Staffel von Hannbial schauen kann? Ich habe erst gestern Folge 9 gesehen und wollte heute weiter schauen, aber nur die Staffel 3 kann man auswählen. Ist sie komplett weg oder ein Fehler Netflix?

...zur Frage

AGB im Fitnessstudiovertrag in Verbindung mit Beitragserhöhung zulässig?

ich habe am 01.11.2014 in einem Fitnessstudio einen 2-jährigen Vertrag abgeschlossen. Die Preisverhandlungen vorher gestalteten sich bereits etwas schwierig, da das Studio von einem neuen Betreiber übernommen wurde und dieser auch seine Konditionen (und AGBs) durchsetzen wollte. Der Preis war für mich aber das entscheidende Kriterium, ob ich bei diesem Studio bleibe oder nicht. Mit dem abgesprochenen Preis war ich soweit zufrieden und deshalb habe ich auch den Vertrag unterschrieben. In den AGBs gibt es folgenden Satz zu Beitragsanpassungen: *„Eine Änderung der Mehrwertsteuer kann an das Mitglied weitergegeben werden, wenn diese in Kraft tritt. Die Mitgliedsbeiträge können mit einer 4-wöchigen Mitteilungsfrist jährlich um max. 2,00 Euro pro Monat angehoben werden. Eine Beitragserhöhung berechtigt nicht zur außerordentlichen Kündigung“.

Nun gab es am Wochenende Post vom Studio mit der Ankündigung, dass alle Mitglieder ab dem 01.01.2015 2 Euro pro Monat zusätzlich entrichten sollen (macht bei mir eine 8%-Steigerung). Begründet wird das mit den angeblich gestiegenen Kosten (25%) und dass diese Kosten ja zum Wohle der Mitglieder entstanden sind. Und andererseits sollen bisher kostenpflichtige Fitnesskurse damit abgedeckt sein (also Zusatzleistung!).

Dazu muss ich als langjähriger Kunde des Studios sagen, dass sich der „Zusatznutzen“ für die Mitglieder durch die Maßnahmen in Grenzen gehalten hat und viele „alte“ Mitglieder von den Änderungen nicht besonders begeistert waren! An Fitnesskursen war und bin ich nicht interessiert. Etwas bitter stößt mir auch auf, dass ich den Eindruck habe, dass der Betreiber selbst weniger Stunden arbeitet (eben mehr arbeiten lässt) und hier evtl. auch der Versuch vorliegt, die Gewinne für private Ausgaben zu erhöhen (z.B. die Anschaffung eines teuren, sportlichen PKW!). Die Zahl der Studio-Mitglieder wurde im letzten Jahr sukzessiv erhöht – so, dass auch die Einnahmenseite des Studios deutlich besser dastehen müsste.

Nun meine zu erwartende Frage: Kann ich (zumindest für die Vertragsrestlaufzeit) der Erhöhung widersprechen und darauf bestehen, dass meine bisherigen Konditionen beibehalten werden? Da inzwischen meine Sportfreunde das Studio schon verlassen haben, werde ich das im November nächsten Jahres ohnehin tun.

Ist die AGB-Klausel so gültig? Ich habe an mehreren Stellen im Internet gelesen, dass der Verbraucher nicht einseitig benachteiligt werden darf und dass bei Klauseln für Beitragserhöhungen der Verbraucher erkennen muss, was unter welchen Bedingungen auf ihn zukommen kann. Erfüllt diese Klausel diese Anforderungen? Denn auch die Passage zur Mehrwertsteuererhöhung fand ich im Internet als nicht zulässig.

Letzlich könnte der Studiobetreiber hier wärend meiner Vertragslaufzeit um 4 Euro pro Monat erhöhen - ohne sein Kostenseite tatsächlich offenlegen zu müssen. Das wirtschaftliche Risiko muss doch er selbst tragen - oder?

Mfg Parole

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?