Kann man "nichts" denken?

6 Antworten

Ja das geht sehr wohl. Wenn man den Moment geniesst, ist es nicht nötig etwas zu denken.

ich hab malim fernsehn gesehen das das nur männer können, und das das wissenschaftlich erwiesen wurde. Hab aber keine ahnung obs stimmt. Frauen denken ja ständig an irgendwas und wenns nur ist was der andere wohl gerade denkt^^

ja, das geht! wenn der kopf komplett leer ist.

Was denkst du, wer wird Weltmeister im 2018?

...zur Frage

Stimmt: "Ich denke also bin ich" wirklich?

Es besteht doch die Möglichkeit im Moment nichts zu denken. Das löscht meine Existenz ja nicht aus.

Sie: "Schatz was denkst du gerade?" Er: "Nichts"

...zur Frage

Wieso denken die meisten das Gothic was schlimmes ist?

Ich bin schon seit einer gewissen Zeit in der Gothic szene und meine Klasse hat das bemerkt
und die denken das Gothic was schlimmes ist und ich weiß net wie ich ihnen Gothic richtig erklären soll. Kann mir wer helfen?

...zur Frage

Bin ich zu einsam?

Ich bin seit einem Jahr Single (M25) und hatte außer zwei Partyknutschereien keinen wirklichen Körperkontakt mehr zu Frauen. Auch bei zwei Dates kam es dazu nicht wirklich. Wie sehr mir das fehlt und wie schön sich das anfühlt, habe ich heute gemerkt, als mich eine Bekannte aus dem Studium beim Lachen anlehnte und mir dabei um den Arm fasste. Ich weiß das klingt total Banal, aber so ein tolles Gefühl der Nähe kannte ich garnicht mehr, auch wenn es unverfänglich war. Klar umarme ich zur Begrüßung mal die ein oder andere Freundin, aber dass eine Frau mal wieder den Körperkontakt sucht und wenn es wie heute nur unverfänglich war, war einfach total schön. Ich vermisse das wirklich sehr, bin aber momentan auch nicht verliebt oder habe jemanden in Aussicht, mit der es allzu bald werden könnte. Abgesehen von der Frau heute, aber bei der habe ich sowieso keine Chance :-p

Meine Frage ist, ob das ein leichtes Kribbeln war, dass ich sie vielleicht mehr mag oder ob so etwas normal ist, wenn man lange niemandem nahe war.....?

...zur Frage

Warum hat kein Mädchen Interesse an mir?

Hallo,

und zwar bin ich per se sehr warmherzig und höflich, achtsam und versuche nicht so auffällig zu sein. In der Schule fühle ich mich generell nicht wohl, ich bin sehr introvertiert. Ich habe wenige gute Freunde und bei denen ist es wirklich relativ bestimmt, also meine Art, mal bin ich zurückhaltend und mal offen.

Die Introversion und Extroversion hängt von der Atmosphäre ab, von meiner Bekleidung, von meiner körperlichen Frische, sprich ich spüre sehr gut, wenn ich z.B. fettige Haare habe oder ungepflegt bin, egal an welcher Stelle und schließlich hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab.

Wenn also all' das befriedigend für mich ist, dann kann ich extrovertiert sein, anders nicht. Obwohl, dieser Part "hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab." hat relativ eine niedrige Priorität für das Erwachen der Extroversion in mir.

Das waren so einige Informationen über mich, worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass meine Art relativ zu freundlich ist, dass ich zu achtsam bin und, dass ich warmherzig und introvertiert bin. Ich finde das alles schlecht und nur aus dem Grund, weil irgendwie niemand Interesse an mir hat.

Ich bin so einsam und es grämt mich so sehr, dass mich kein zufälliges Mädchen mal anspricht, ich habe nichtmal weibliche Freunde und sehne mich einfach nach denen, ich sehne mich nach Mädchen...

Ich bin 1.85 cm groß ungefähr, wiege 80-90 KG und würde mich mal nicht als runder "Fettsack" einstufen, sondern eher mittelmäßig.

Ich bin 16 Jahre alt und nie hatte ein Mädchen wirklich Interesse an mir, die meisten Mädchen tuen so, als wäre ich nicht anwesend... Ich will nicht und kann nicht ein Mädchen ansprechen, es geht einfach nicht. Meistens rede ich sowieso ungern, außer vielleicht im Unterricht, das ist mir aber auch relativ.

Ich fühle mich von sovielem gelangweilt und draußen generell unwohl. Was soll ich machen??? Ich bin so irrelevant und erschreckend für Mädchen, es ist so hoffnungslos.

Warum zum Teufel haben diabolische bzw. kaltblütige und offene Jungs mehr Chancen bei Mädchen!? Mädchen sind so rätselhaft...

Diese Gesellschaft...

Ich habe so oft geweint und immer machte man mir Hoffnungen, doch letztendlich werde ich wahrscheinlich immer einsam bleiben.

Auf Internetbeziehungen habe ich keine Lust mehr!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Ist es besser, Frauen direkt vor die Wahl zu stellen, und sich auf diese "nur Freunde" Masche nicht mehr einzulassen?

Ich habe es langsam satt, dass Frauen mir immer sagen, wie gern sie mich doch haben und das ich ja so anders als die meisten anderen Männer bin, und sooo etwas Besonderes bin, aber natürlich nur als bester Freund.😏 Ich frage mich mittlerweile, ob ich nicht selbst daran Schuld bin, weil ich den Frauen eben diese Freundschaft gebe, die sie so gerne hätten.

Hier ein Beispiel:

Meine Nachbarin hat jahrelang versucht, näheren Kontakt zu mir aufzubauen. Wollte mich zum Kaffee eingeladen, oder ob ich nicht mal Bock hätte mit ihr zusammen was zu unternehmen usw.

Die ersten Jahre habe ich immer abgeblockt mit irgendwelchen Ausreden, aber sie ließ nicht locker. Irgendwann gab ich dann nach. Wir hatten dann viel Kontakt und verstanden uns echt super. Irgendwann sagte sie, lass uns doch mal reden, sag mir doch mal, was du fühlst, und so weiter. Ich wollte nicht darüber reden, aber ihr wisst ja, wie hartnäckig Frauen manchmal sein können😉. Ok, ich war dann halt ehrlich und sagte ihr, dass sich bei mir mittlerweile Gefühle für sie entwickelt haben.

Ihre Antwort: "Find ich voll süß, aber mehr als Freundschaft ist es nicht"

Als ich sie dann fragte, warum sie denn dann unbedingt meine Nähe gesucht hat, bekam ich zu hören, dass sie mich als etwas Besonderes ansieht, ich in ihren Augen so ein toller Mensch bin und sie mich unbedingt in ihrem Leben haben wollte, aber halt nur als besten Freund.

Ich denke mittlerweile, warum sollte sie sich auch auf eine Beziehung einlassen, wenn sie mich doch auch so an ihrer Seite hat.

Wäre es besser, sich auf so etwas nicht mehr einzulassen, und die Frau konsequent vor eine Wahl zu stellen?

So nach dem Motto: "Du willst mich unbedingt an deiner Seite und in deinem Leben haben? Ok, kannst du, aber entweder ganz, oder gar nicht."

Sie kann sich dann ja frei entscheiden, ob sie mir eine Chance geben will, oder ob sie mich ziehen lässt und ich dann halt nicht mehr da bin.

Ich verstehe einfach nicht, warum Frauen in mir immer nur einen Kumpel sehen. Anfangs dachte ich, ich bin vielleicht nicht hübsch genug, aber ich habe schon öfters von vergebenen Frauen gehört, dass sie nicht verstehen, warum ich schon so lange Single bin, da ich doch (angeblich) ganz gut aussehe, einen guten Charakter habe.....

Was denkt ihr? Soll man Frauen vor die Wahl stellen, oder soll man sich weiterhin als besten Kumpel "missbrauchen" lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?