Kann man nicht so tests machen am körper um zu sehen ob man krebs hat usw ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einigen wenigen gibt es Tests (Brust, Eierstock, Darmkrebs - wobei nur nachgewiesen werden kann ob die Genmutation vorliegt oder nicht) - allerdings heisst das nicht per se, dass man dann auch an Krebs erkrankt (bei pos. Ergebnis) genauso wenig, dass man keinen Krebs erhält (bei neg. Ergebnis) - und die psychische Belastung (eines pos. Nachweises) sollte nicht unterschätzt werden.

Auch wenn in Deiner Familie überdurchschnittlich viele Krebs hatten, heisst das nämlich in keinster Weise, dass auch Du später ebenfalls Krebs erhälst - eine entsprechende Vorsorge ist sicherlich zu empfehlen - bitte, mache Dir jedoch nicht unnötig Sorgen
(und ein gesunder Lebensstil ist generell empfehlenswert :)

Oft sind die Sorgen unbegründet: Die meisten Verwandten von Krebspatientinnen und -patienten müssen, soweit man heute weiss, nicht mit einem erhöhten Risiko rechnen, einmal selbst an Krebs zu erkranken.

Hier findest Du eine sehr informative Broschüre - https://assets.krebsliga.ch/downloads/1005.pdf

Mir liegen noch folg. Punkte am Herzen

  • Krebs ist nicht per se ein Todesurteil (Forschung & Medizin entwickeln sich laufend weiter, mit einem ganzheitlichen Ansatz, wie Komplementärmedizin kann das Wohlbefinden in sehr, sehr vielen Fällen (jederzeit) gesteigert werden - viele genesen, sogar mehrmals, manchmal ist es auch ein Erfolg den Krebs zu stoppen ...)
  • Krebs ist nicht gleich Krebs (versch. Arten, wie sich die individuelle Krankheit entwickelt, unterschiedl. Therapiemöglichkeiten, auch Nachsorge/Rezidiv-Prophylaxe )
  • Man kann an Krebs erkranken ohne dass es in der Familie je vorkam und ohne dass man einer der jeweiligen Risikogruppen angehört...

Sprich auf alle Fälle mit jemandem über Deine Gedanken / Ängste - frag unbedingt nach wenn Du was nicht verstehst.
Allenfalls lesen auch andere Familienmitglieder die Broschüre und ihr tauscht Euch aus.
Frag auch nach wenn Du von den Krebserkrankungen Deiner Verwandten etwas wissen möchtest oder nicht verstehst - denn die Angst ist viel grösser
vor etwas Unbekanntem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanzistleben
04.10.2016, 04:23

Das ist eine ganz tolle Antwort! Kompliment! 

0

Nein, das ist leider nicht so einfach. 

Ein Schädel-MRT kann anzeigen, ob irgend etwas im Kopf zu sehen ist, was da nicht hingehört. Wenn da irgend etwas ist, dann muss man weiter sehen, was das ist. Außer einem Krebstumor gibt es noch andere Möglichkeiten. 

Natürlich kann man auch in andere Körperteile hineinsehen mit einem MRT oder CT. Das wichtigste ist dabei der Stamm (Thorax + Bauchraum), weil die allermeisten Tumore in diesem Gebiet entstehen. Im Bauchraum kann man auch mit Ultraschall einiges erkennen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brustkrebs kann man irgendwie ertasten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja glaub schon dass das geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?