Kann man nicht ohne Selbstbefriedigung eine lange und glückliche Beziehung führen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine gute, erfüllende Beziehung kann auf Dauer nur gut gehen, wenn er keine oder nur selten Pornos schaut. sonst verinnertlicht er die Handlungen und meint, das dies auch in der Realität so sein muss. 

Wenn dann die Freundin nur um ihm einen Gefallen zu tun, seine Wünsche erfüllt. Kann das auf Dauer nicht gut gehen.

Man kann bei einer guten erfüllenden Beziehung sehr gut ohne SB leben.

Was ihm viel wichtiger sein sollte, das alles was in Sachen Sex immer nur das geschieht, was beide wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
03.03.2017, 11:56

Ich meinte oben das alles sexuelle freilwillig passiert, also die Frau Spaß dran hat. Aber danke für deine Antwort. 

0
Kommentar von Seeteufel
06.03.2017, 10:59

Danke für das Sternchen. Ganz viel Glück wünscht dir der Seeteufel.

0
Kommentar von sepki
29.03.2017, 11:29

Ist doch Quatsch?

Das müsste erstmal voraussetzen, dass der Mann das Schauspiel dahinter nicht versteht, immer stärkere Fetische entwickelt und Mann nur wegen anderen Frauen schaut.

Das ist doch nicht bei 80% gegeben.

Und Hand aufs Herz: Was wäre verkehrt daran, etwas Neues (was man eben vorher mal gesehen oder gelesen hat) auszuprobieren, wenn beide es interessant finden?

1
Kommentar von Fuqboij
29.03.2017, 13:29

Stimme sepki absolut zu, definitiv kein verdienter Stern.

1

Finde für eine Person die man liebt und mit der man eine Zukunft aufbauen will ist das machbar.

Du nutzt in deiner Argumentation den Begriff "Liebe" praktisch als Druckmittel, und das ist die typische Verhaltensweise wenn man sonst keine wirklichen Argumente hat.

"Wenn er mich wirklich liebt, tut er das nicht."

Liebe ist aber nicht dazu gedacht, den anderen so zu manipulieren dass er so tickt wie man das gerne hätte.

Ganz im Gegenteil: Wenn man jemanden liebt, dann lässt man ihn so wie er (oder sie) ist. Alles andere ist Besitzdenken.

Und auch wenn du es nicht lesen willst:

Wenn Frauen Pornodarstellerinnen als Bedrohung oder Nebenbuhlerin ansehen, dann haben sie definitiv ein Problem mit ihrem Selbstbild und ihrem Selbstbewusstsein. Denn eine selbstbewusste Frau würde sagen:

"Ach lass ihn doch die albernen Filmchen schauen. Ich bin für ihn sowieso die schärfste Braut, ansonsten wäre er ja nicht mit mir zusammen."

Und auch wenn sie keine Pornos mag, hat das absolut nichts mit ihm zu tun. Er ist immer noch ein Individuum und kann insofern tun, was er mag.

Dazu gehört auch Selbstbefriedigung, denn das ist einfach gesund, natürlich und hat absolut nichts mit Treue zu tun. Oder willst du ernsthaft sagen dass er dich betrügt, wenn er es sich selber macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
03.03.2017, 11:38

Aber wenn es die Frau verletzt und nicht hinnehmen kann, sollte man es nunmal überdenken. Und vorallem in so einem Fall würde ich darauf verzichten, weil ich die andere Person liebe und nicht verletzen möchte, wenn es ja nur Filme sind.

 Eine Freundin hat ihren Freund einmal gefragt warum er Pornos schaut. Erst hieß es er findet die Frauen nicht schöner, dann klatschte er ihr eiskalt ins Gesicht, dass er da besser kommen würde weil diese Frauen schönere Körper haben und er da mehr zu sehen bekommt.

Nur das Problem, beide lieben sich und der Mann liebt seine Freundin auch, nur hat er eben dieses Problem. Daraufhin war das Selbstbewusstsein von ihr natürlich kaputt und er hat es eingesehen und lässt es seit dem, hatte in den letzten zwei Monaten soweit ich weiß auch nur zwei Rückfälle, davor jeden Tag gefolgt mit Erektionsproblemen und Tagen an denen er beim Sex nichts spürte, was dann 'unerklärlich' war, wie sich herausstellte aber an der Masturbation lag. 

Vor allem in einem Fall wie dem meiner Freundin sollte es eben schon sein das man verzichtet, weil man die Person liebt. Es sind ja wie alle sagen nur Filme, also sollte das doch kein Problem sein.

0
Kommentar von ThenextMeruem
29.03.2017, 11:52

Ich bin ein Kerl und stimme HideAndSeek69 zu. Es als "emotionale Erpressung" zu bezeichnen ist meiner Meinung nach nur eine billige Ausrede um sich vor der Verantwortung zu drücken. Wenn es meinen Partner zu tiefst verletzt, warum auch immer, dann lass ich es solange es nichts extrem wichtiges ist. Man nimmt nunmal aufeinander Rücksicht.

1
Kommentar von ThenextMeruem
29.03.2017, 12:01

*Ich meine übrigens von mir aus aufhören. Wenn es meinen Partner sehr verletzt MÖCHTE ich damit aufhören. Ich mein, ich will doch nichts tun was sie verletzt.

0

Das hängt sicher auch von der Individualität des Mannes ab. Manchem würde es vielleicht schmeicheln, dass Frauchen sogar auf bewegte Bilder und Handbetrieb eifersüchtig ist. Andere würden sich sicher fragen, wie die Frau dazu kommt, ihm einen Bereich seiner Sexualität einfach zu verbieten.

Sprich mit deinem Partner, ob er sich darauf einlassen würde, die Wichserei dir zuliebe aufzugeben. Dann weißt du, woran du bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
03.03.2017, 11:40

Es geht hier nicht um mich wie oben geschrieben. 

0

Das man auf Pornos verzichtet sollte nach einer Zeit der Abgewöhnung weniger ein Problem sein. Ob dein Freund komplett auf SB verzichten kann, halte ich für schwierig. Das dürfte auf jeden Fall ein längerer Prozess sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
03.03.2017, 11:39

Es geht hier nicht um mich. Und wieso sollte das schwierig sein, wenn er doch genug befriedigt wird? 

0
Kommentar von thlu1
03.03.2017, 11:48

Weil Sex mit einem Partner noch etwas anderes als SB ist. Beim Sex mit einem Partner ist oder sollte er innerlich mehr oder weniger auf seinen Partner eingestellt sein, während er bei SB sich mehr auf sich selbst und seine Gefühle konzentriert ist. Im Prinzip ist beides Sex und trotzdem nicht das Gleiche.

1
Kommentar von thlu1
03.03.2017, 12:05

So etwas habe ich durchaus schon mal geschildert bekommen. Ich finde es ehrlich gesagt nicht normal, dass nach SB man am nächsten Tag noch merkt, dass er sich selbst befriedigt hat. Ich bin ja nun selbst ein Mann und glaube das in etwa einschätzen zu können. Ich glaube aber es geht hier um noch etwas anderes: Er hat ein Versprechen abgegeben und durch sein Verhalten ja auch dazu beigetragen, dass das Versprechen nötig wurde. Dann sollte er auch einen Weg suchen.

0
Kommentar von thlu1
03.03.2017, 12:32

Ich verstehe Dich. Was das Selbstvertrauen angeht, so hat jeder Mensch einen Punkt, wo das Kartenhaus in sich zusammen fällt. Ich weiß wovon ich rede. Auch mein Selbstvertrauen ist an einem gewissen Punkt angekratzt. Wichtig finde ich aber, dass man keine Versprechungen macht, die man nicht einhalten kann. Ich glaube es wäre besser gewesen, wenn er gesagt hätte, dass er mit dem Verzicht ein Problem hat. Aber zu so einem Eingeständnis gehört auch ganz viel Selbstvertrauen.

0

Ich hoffe dir ist bewusst, dass auch Frauen genauso regelmäßig masturbieren und Pornos schauen können wie Männer.

Das ist bei jedem anders, dem einen reicht Sex schon aus, der andere macht es weil er einfach daran gewöhnt ist und auch mal sich selbst in vollen Zügen befriedigen möchte(mit seinen eigenen Fantasien), ohne sich von der Außenwelt beeinflussen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
03.03.2017, 11:31

Natürlich weiß ich das. Wenn es aber wie in dem oben genannten Fall ist und die Partnerin keine Pornos schaut weil sie diese ekelhaft oder sonst was findet und sich nicht selbstbefriedigt, sowas meine ich.

0
Kommentar von thisgirl0
03.03.2017, 11:34

Wie gesagt ist das bei jedem anders. Ich finde Pornos jetzt auch nicht so nice, würde aber deshalb meinem (zukünftigen xd) Freund niemals verbieten, diese zu schauen. Ist doch jedem das seine.

Ich finde man sollte mit Menschen, die einen schon förmlich besitzen und wie eine Marionette benutzen wollen, keine Beziehung eingehen.

1
Kommentar von thisgirl0
03.03.2017, 11:46

Die Rede ist hier aber auch von Masturbation. Niemand sollte irgendwem etwas verbieten, eine Beziehung sollte nicht auf das; "ich verbiete dir dies und das, damit unsere Liebe und Vertrauen zueinander stärker wird" aufgebaut sein. Finde "Verbote" in einer Beziehung eh komplett schwachsinnig und sehr schädigend, ist aber meine Meinung, verstehen nicht viele haha.

2

Pornos sind kein Muss, aber eben eine Bereicherung, weil sie einen auf eine Art stimulieren können, wie es ein realer Mensch eben nicht kann.

Solange man ein erfülltes Leben hat, soll doch jeder machen, wie er denkt. Der eine so, der andere so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
03.03.2017, 11:32

Ich schaue ja selbst, wenn es meinen Freund aber verletzen würde, würde ich es lassen. Mit keinem Film dieser Welt kann oder besser gesagt sollte es besser sein, als mit dem realen Partner. 

0

hier werden wieder sachen thematisiert die eigentlich überhaupt nicht thematisiert werden müssen. 

wenn ich schon lese "frau die ihn gut befriedigt"... halllooooo sind wir im puff oder wie?  oder dieses "Probleme mit Pornos oder Masturbation" dieses Problem machen die Mädels sich auch selber und doch, es liegt am Selbstbewusstsein bzw. daran, dass diese Mädels einfach noch nicht erwachsen genug für eine Beziehung sind.

es ist doch sch... egal ob sich mein partner unter der dusche einen wedelt oder ob ich selber mit mir und dem duschkopf spiele solange die gemeinsame sexualität innerhalb der beziehung stimmt.  und mit gemeinsamer sexualität meine ich jetzt nicht das frau sich verpflichtet fühlt, ihrem mann jeden tag zumindest einen zu blasen damit er sich kein hoppelfilmchen anschaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
03.03.2017, 11:48

Es geht nicht um Verpflichtungen. Wenn das freiwillig gemacht wird und die Partnerin Probleme mit Pornos hat sollte man auch verzichten können. Ansonsten funktioniert eine Beziehung meiner Meinung nach nicht und ja, für mich wäre sowas in einer Beziehung untreue. Da ich dieses Problem aber nicht habe und es in der Frage such nicht um mich geht, sondern um ein Beispiel, brauchen wir da gar nicht zu diskutieren. Die Frage war ob es möglich ist. 

0

Ich finde, über solche Dinge sollte man nicht mal im Ansatz diskutieren! Das wäre genauso eine Diskussion, wie" kann man auch ohne Schokolade eine Beziehung führen" Klar!!! Es kann jeder! Wenn es den anderen halt stört, ist durchaus der andere Partner in der Lage und oft auch bereit, es seiner Partnerin zu liebe zu machen. Aber!!!! Warum???????? Jeder Mensch ist ein Individuum und eine Beziehung geht nur auf Dauer gut, wenn niemand auf etwas verzichten muss, was er gerne möchte. Das geht dann einfach nicht gut. Es war in meiner Beziehung so ähnlich mit den Radfahren. Ich ging zweimal die Woche zum Radtraining und mein Freund war durchaus der Meinung, ich könnte unserer Beziehung zu liebe darauf verzichten. Ich habe es dann unserer Beziehung zu liebe gemacht... denn... das Radfahren war ja nicht Lebens notwendig. Wir hatten auch unseren gemeinsamen Sport und mit 3 mal in der Woche Sport hatte ich auch genug Sport. So... jetzt frag mich mal, ob das gut ging??????? Keine zwei Monate ging das gut! Dann machte sich nämlich Unzufriedenheit bemerkbar! Und das wird in deinem Fall auch passieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
29.03.2017, 12:00

Nö wird es nicht, denn das geht schon ewig so, das er ohne lebt. Und es macht ihm nix aus. Mein Freund ist nämlich niemand der sich zwingen lässt und lügt, wenn er was machen will dann tut er es. Und er meinte es bringt ihm nich wirklich was und das es mit mir geiler ist und vor allem das er selbst es lassen will. Ich habe ihn nicht dazu gezwungen. Habe oft genug gesagt wenn er es machen möchte soll er sich lieber jemanden suchen der damit kein Problem hat und er wollte es nicht und sicher nicht weil er angst hatte mich zu verlieren. Sondern weil er es einfach nicht braucht. Es ist nichts lebensnotwendiges, also kann er darauf verzichten. Er hatte sich das eine mal aufgeregt als ich ihm erzählt hatte das ich es mir gemacht hatte, er hat also selbst damit probleme. Wieso soll ich es dann akzeptieren? Außerdem habe ich keine Lust das er sich an anderen Frauen aufgeilt und er findet diese nunmal attraktiver, weil die schlank sind und einen flachen Bauch haben, das kann ich nunmal nicht bieten. Da werde ich den Teufel tun und sagen, jo mach ruhig. 

0
Kommentar von FrauFanta
29.03.2017, 12:10

Du bist aber schon ein bisschen konfus? Wenn er das sowieso gar nicht möchte, wieso diskutiert ihr denn darüber?

1
Kommentar von FrauFanta
29.03.2017, 12:27

Wieso fragst du denn, wenn du keine ehrlichen Antworten ab kannst?

1
Kommentar von FrauFanta
29.03.2017, 14:07

Ich denke, wenn du so überzeugt von deiner Meinung bist, dann hättest du die Frage nicht stellen dürfen/ brauchen. Wenn man Leute um Rat fragt, sollte man hinhören, was diese dann antworten. Die Alternative ist: einfach gar nicht zu fragen! Offensichtlich wolltest du nur eine Bestätigung für deine Denkweise, und keine ehrlichen Antworten.

1
Kommentar von FrauFanta
29.03.2017, 14:21

Denn hättest du doch deiner Freundin die Frage beantworten können, wenn du dir sicher bist, deine Meinung ist die klügste und einzig wahre?

1

Wow, auch wenn es schone eine Weile her ist...aber eine völlig verblödete Ansicht mit einem ausgezeichnetem Antwortgeber, der genauso verblödet ist.

Wozu kommst du in das Forum und stellst deine Frage, wenn du eh nur das hören willst, was du für richtig erachtest?
Damit kommst du im Leben nicht weit...ich hoffe dein Freund merkt das und sucht sucht jemand reiferes.

Ich bin 12 Jahre mit meiner Frau zusammen, mit Kind und Traumbeziehung. Ich habe auch nichts gegen solche Filme aber weder komme ich auf die Idee mir den wirklichen Spaß woanders zu suchen noch kommt mir jemals der Gedanke etwas zu verlangen, was die Frau nicht will.
Im Gegenteil, anstatt Langeweile im Bett kann man mit den erworbenen Phantasien etwas Schwung rein bringen.
Mag für dich JETZT noch nicht gelten, aber warte mal noch ein bisschen...außer deinem Freund reicht es schon früher.

Verbiete es deinem Freund ruhig, mach einen auf Heulsuse und zeig dich tief betroffen...du wirst schon sehen, was du davon hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HideAndSeek69
23.03.2017, 09:25

Ach, mal wieder jemand der Ahnung hat. Ich liebe Leute die denken sie wüssten über alles bescheid. Wenn du meinen Freund kennen würdest, würdest du wissen das er sich von niemandem etwas verbieten lässt und wenn er etwas machen will, dann macht er das. Da lügt er auch nicht. Und wenn er meint er will das nicht mehr machen, weil es mit mir geiler ist und er sowas nicht mehr braucht, dann ist das so. Und das ist sicherlich nicht erzwungen, aber Leute wie du denken natürlich jeder Mann tickt gleich und braucht solch einen Mist. Falsch gedacht. Und wieso sollte er sich ne reifere suchen? Er ist selbst alles andere als reif und glücklich mit mir, sonst wären wir keine zwei Jahre zusammen, also leben und leben lassen. Tschüss!

0
Kommentar von neununddrei
14.06.2017, 17:33

Ich denke die Frage ging nicht um dich?!! 😂

0

Was möchtest Du wissen?