Kann man nachträglich noch ein Veto einlegen, wenn man zu der Erkenntnis gelangt ist, dass man den falschen Politiker gewählt hat?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Stell dir vor jeder Wahlberechtigte würde das machen. Es gäbe nie eine funktionierende Regierung. Bei der nächsten Wahl kannst du es besser (oder schlechter) machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alle das machten, gäbe es nicht nur keine Regierung, es gäbe auch eine Riesenwahlergebnisrechenstelle (Scrabble-Spieler aufgepasst) ohne Ergebnis. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn es möglich wäre - wie willste denn DEINEN angekreuzten Wahlschein -ohne Namen und Adresse- in der Masse der abgegebene Scheine finden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

:-) Na das wäre ja ein Schauspiel wenn nachträglich jeder kommen könnte den das schlechte Gewissen zwickt. . . . . . dann wäre eine Wahl wohl niemals beendet und rechtsgültig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ServusPiefke
10.01.2016, 03:12

Ich hab mich von der Masse mitreißen lassen, und die FPÖ gewählt :-( 

0

Gewählt ist gewählt und das hat auch seinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, schön das du dich mit Politik beschäftigst. Die Antwort ist NEIN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?