Kann man nach einer Brustverkleinerung sein Kind trotzdem stillen?

6 Antworten

Ja, im Normalfall kannst du nach der Op immernoch stillen, heutzutage ist es möglich die Stillfähigkeit zu erhalten, denn die Brustwarze wird bei der Versetzung zwar ausgeschnitten, der Milchgang wird aber nicht abgetrennt. Natürlich gibt es wie bei jeder Operation auch Risiken, heute ist es aber so gut wie 100% möglich, dass man danach noch stillen kann. Ich spreche aus eigener Erfahrung, bei mir hat's auch geklappt :)

Es kann abe auch sehr gut sein, dass das nicht mehr funktioniert. Abgesehen davon kann auch die Sensibilität in den Brustwarzen teilweise oder konplett ausfallen, denn die werden meist komplett gelöst und versetzt.

Bei einer Freundin von mir hat es gut funktioniert. Sie hatte gar keine Probleme. Vielleicht nochmal den Arzt fragen und sonst einfach ausprobieren. Kommt auch drauf an (glaube ich) wieviel und wie die Brust genau verkleinert wurde.

Fragen wegen Brustvergrösserung?

Ich habe mehrere Fragen Thema Brustvergrösserung :

1. Kann man sein Kind trotzdem stillen?
2. Muss man die Implantate wechseln?
3. Was passiert eigendlich wenn die Brust wächst? Weil man sagt man darf erst ab 18 die Brüste vergrößern weil die bisdahin noch wachsen,aber es ist ja so das wenn man schwanger wird die Brüste größer werden also was passiert dann?
4. Warum lassen sich Frauen die Brüste vergrössen wenn die Brüste doch nach der Schwangerschaft grösser werden?

...zur Frage

Kann man nach einer Abtreibung noch stillen?

hallo ich wollte mal wissen ob man nach einer abtreibung das erstgeborene kind noch weiter stillen kann? oder wird es dan unterbrochen?

lg

...zur Frage

Was soll man sagen wenn die Freundin die Brüste verkleinern will!?

Hallo ich wollte fragen was ich meiner Freundin sagen soll damit sie ihre Brüste nicht verkleinern lässt �?

...zur Frage

Bezahlt die private Krankenkasse eine Brustverkleinerung und -straffung?

Hallo, meine Frage ist ja oben bereits ausformuliert. Es geht darum, dass ich 20 kg abgenommen habe (gesund und in 8 Monaten), meine Brüste jetzt aber hängen. Da deren Anblick mittlerweile super unästhetisch finde und für mein Gewicht (58 kg auf 180cm) immernoch ziemlich große Brüste habe (D), die mir sehr oft starke Rückenschmerzen bereiten, hab ich mich gefragt ob die Möglichkeit besteht, dass die Krankenkasse diese Operation übernehmen würde. Ich bin privat versichert, falls das von Interesse sein sollte. Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?