Kann man nach dem man zweimal durch eine Ausbildung gefallen ist, und danach abgebrochen hat, trotzdem später noch ein glückliches Leben leben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weisst Du was in Deinem Lebenslauf steht is für mich nicht so tragisch wie Deine Einstellung jetzt. Meine Empfehlung Machen und nicht Jammern. Is doch sch... egal was andere denken, Du musst damit leben. Es kommt nur drauf an was Du jetzt machst und mit welchen Ehrgeiz Du das durchziehst.

Was kommt und wie glücklich du dabei bist, liegt nur bei dir. Und ich denke wenige sind erfolgreich und glücklich geworden vom Jammern, im Mitleid suhlen und nix tun. Es ist gut nach Rückschlägen auch mal gefrusted zu sein, aber dann gehts auch wieder weiter !!!!

Ein bisschen Realität: nicht jeder arbeitet in seinem Traumjob und manchmal muss man erst Plan B und C gehen um dann irgendwann bei Plan A zu landen.

Man soll nicht Jammern  das ist war. Aber es wird mein Leben lang zu meiner Biographie gehören 2 mal eine Ausbildung nicht bestanden zu haben.

0

Da hast du auch wieder Recht, aber im Schnitt schaffen 9 von 10 eine Ausbildung. Bei mir hat es die ganze Klasse geschafft außer ich. Aber ich werde mich nicht aufgeben und weitermachen . Und wenn ich später erfolgreich bin interessiert es hoffentlich keinen mehr?

0

Sehr toll was du geschrieben hast. Vielen Dank

0

Natürlich kannst du glücklich werden. Es ist doch erst mal positiv, dass du deinen Beruf / Ausbildung (?) durchgezogen und nicht abgebrochen hast. 

Du kannst eine Umschulung machen. Kannst dich weiterbilden. Es gibt so viele Möglichkeiten. Du musst nur wissen, was du machen möchtest. Da kannst du zu einer Beratungsstelle gehen. Lass nicht den Kopf hängen. 

Findest du es hört sich positiver an durchgefallen zu sein als abgebrochen ? Ich finde genau das Gegenteil , weil es sich dumm anhört nicht zu bestehen. Wenn ich abgebrochen hätte wäre dieses eine klare Aussage gewesen das der Beruf mir nicht gefällt. Und es ist doch intelligenter etwas abzubrechen anstatt sich 3 Jahre durchzuquälen wenn so ein Ergebnis bei raus kommt das ist doch verschenkte Zeit so denke ich heute. Aber ich habe den Verkäufer abgeschlossen vielleicht kann ich damit was anfangen?

0
@frustrato

Sorry, aber hast du die Ausbildung nun bestanden oder nicht? Auf der einen Seite schreibst du, ob es positiver wäre, wenn du durchgefallen wärst und dann schreibst du du hast den Verkäufer gemacht. Also hast du nur den Einzelhandel nicht? Verstehe ich das richtig?

0
@albedi92

Ich habe noch mal deine Situation gelesen und verstehe es jetzt.. sorry!

Ich finde, du hast denn noch was geschafft. Du hast nicht aufgegeben und du kannst denn noch so viel aus deinem Leben machen. Ich weiß zwar nicht wie alt du bist, aber aufgeben bringt auch nichts. Setz dir ein Ziel und gib Gas!

Wenn du den Verkäufer hast, kannst du auch was daraus machen. du kannst den Wirtschaftsfachwirt machen. Es ist egal was du vorher gemacht hast, solange du ein Jahr Berufserfahrung hast. Dir steht vieles offen. Eine Ausbildung zu haben ist schon viel wert.

0

Aber würde es sich nicht besser anhören hätte ich den Verkäufer gemacht, und abgebrochen und dann den Wirtschaftsfachwirt? So was ähnliches habe ich vor , ich möchte den Fachwirt machen. Und werde bestehen! Aber dann hört es sich blöder an als Verkäufer gelernt und dann Fachwirt oder Wirtschaftsfachwirt , wie Verkäufer gelernt Kaufmann im Einzelhandel 2 mal nicht bestanden und dann die Fachwirt Ausbildung, finde ich ich hatte schon nach 2 Jahren nicht wegen den extrem langen Arbeitszeiten der miesen Stimmung in Betrieb und nur Hilfsarbeitertätigkeiten wie Autos von Kunden beladen oder Hallen fegen und Regale einsortieren  sowas von die Nase voll.Ich finde jetzt habe ich mir meine Biographie versaut. Aber vielen Dank das du noch mal geantwortet hast. 🙂.

0
@frustrato

Ach quatsch.. man kann alles einfach erklären. Du wolltest es bei dem ersten Mal versuchen.. gut es klappt nicht, aber aufgeben wolltest du ebenso nicht. Es hat dann leider nicht geklappt und deine Vorstellungen haben sich geändert. Du möchtest aber nicht nur eine Ausbildung haben und hast dich somit informiert für den Fachwirt. Den Wirtschaftsfachwirt fandest du am Besten, da du in jedem Bereich einsetzbar bist. Du kannst dich also überall bewerben und für den Arbeitgeber flexibel sein.

So kannst du alles beispielsweise begründen. Du darfst dich nicht runter machen. Ich habe auch eine Ausbildung abgebrochen und dann meine zweite erst beim zweiten Mal bestanden. Ich mache nun den Wirtschaftsfachwirt und habe somit alles begründen können. Du musst die positiven Seiten sehen auch wenn es schwer ist. 

Gerne! Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte! :) 

0

Sicher. Entweder reich erben oder dich (vielleicht mit professioneller Beratung als Unterstützung) für einen Beruf entscheiden, auch wenn er eventuell nicht das NonplusUltra deiner Träume ist. Man wächst mit seinen Aufgaben.

Mensch wächst mit den Aufgaben das ist war. Aber es wird mein Leben lang zu meiner Biographie gehören 2 mal eine Ausbildung nicht bestanden zu haben.

0

Und das hört sich nicht gerade schlau an

0

Ist dieses Gehalt okay?

Hey, ich habe mich ein bisschen über Berufe informiert, um mal zu sehen was man alles so machen könnte. Dabei ist mir der Job Operationstechnischer Assistent ins Augen gefallen und es gibt nichts was ich daran zu bemängeln hätte, dieser Beruf ist wie für mich gemacht :D

Ausbildungs dauer, 3 Jahre, nicht zu lang und nicht zu kurz, Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss, gehe auf eine Realschule und die Tätigkeit gefallen mir ebenfalls.

Habe mich danach etwas über das Gehalt informiert, 1200€ bis 1800€ pro Monat, bei Gehalten kenne ich mich nicht so gut aus und weiß noch nicht genau wie teuer das Leben ist, also, lässt es sich mit einem Gehalt von 1200€ bis 1800€ okay leben?

...zur Frage

Was tun wenn man nirgends passt?

sich eingliedern kann und integrieren kann, den Qualitäten und Qualifikationen entspricht und entsprechend sein kann. Ich werd bald 18 und meine ganze Jugend war die Depression, was mir meine Zukunft verbaut hat. Ich hab nur nen Hauptschulabschluss - klar kann man Abschlüsse nachholen, aber wie, wenn man in nem Teufelskreis namens Depression feststeckt - das heißt, mir stehen nur Berufe zu, in denen soziale Interaktion dominiert und/oder Pflegejobs sind. Ich hatte mal nen Praktikum als Verkäuferin gemacht, aber da hatte man mir gesagt dass ich nicht passe, da ich zu introvertiert bin und auch eine Ausbildung als Kinderpflegerin angefangen und sie wieder abgebrochen, wo man mir gesagt hat, ich passe nicht, ich gehöre nicht. Wo gehöre ich dann ? Wo passe ich? Wenn depressive Leute hoffnungslose Fälle sind und auch so behandelt werden, wieso steht ihnen die Sterbehilfe nicht zu?

...zur Frage

Gutes einkommen mit Hauptschulabschluss?

Hallo leute, besteht die chance trotz Hauptschulabschluss auf ein Gutes einkommen? Ich konnte aus psychischen gründen meine Mittlere Reifen nicht packen. Und wollte jetzt eine ausbildung suchen. Gibt es Berufe bei denen man doch ganz gut leben kann? Brauche echt hilfreiche antworten. Bin verzweifelt :/

...zur Frage

Muss ich die Schule weiterhin besuchen wenn ich eine Ausbildungsstelle habe?

Ich habe jetzt einen Ausbildungsvertrag erhalten als Fachkraft für Lagerlogistik war auch letztes Jahr im selben Unternehmen auf einer Warteliste für den selben Ausbildungsberuf.Mich interessiert ob ich die Schule weitermachen muss denn im Vertrag steht nichts dass ich die Schule beenden muss, die Mittlere Reife habe ich schon und zurzeit mach ich Fachhochschulreife. Ich hab wirklich keine Lust mehr auf die Schule bin da auch nur gelandet weil ich eine Ausbildung abgebrochen habe vor 5 Jahren.Habe auf der selben Schule 2 andere Schularten beenden (Höhere Handelschule und Fremdsprachenassistent, da war ich auch auf der Warteliste 1 Jahr) .Meine Familie sagt ich soll unbedingt die Schule beenden und die wollen des bestimmt sehen usw. Ich würde gerne wissen ob des wahr ist, oder ob ich endlich das weg kann.?( Ist einbisschen Assi die Schule). Auf der Homepage steht auch bei Qualifikationen sie haben mindestens einen guten Hauptschulabschluss oder die Mitllere Reife. Meint ihr ich kann ohne bedenken weg?

...zur Frage

Was passiert mit einem der Allahs Prüfung im Leben nicht schafft?

Hey,
Jeder Muslim bekommt eine harte Prüfung im Leben,also das jemand z.B Krank ist und trotzdem noch an Allah wata'aala glaubt,und sich trotzdem bedankt,für das was ihn wiederfahren ist,oder jemand hat sich von seiner Frau getrennt,und er sucht trotzdem Zuflucht bei Allah. etc.
aber was passiert mit den jenigen,der durch diese Prüfung den Glauben an Allah verliert,was passiert mit den?
Klar hat er dann,die Prüfung nicht bestanden,aber was sagt Allah zu diesen Menschen?

...zur Frage

Welche Chancen habe ich mit folgendem Hauptschulabschluss?

Hallo Zusammen, Ich habe eine 2 Jährige Berufsfachschule von 2014-2016 Besucht welche ich nach einem Jahr erfolgreich mit dem Hauptschulabschluss abgeschlossen habe. Das 2. Brufsfachschuljahr habe ich dann komplett vermasselt. Ich hatte nach den 2 Jahren Berufsfachschule dann nur den Hauptschulabschluss den ich nach dem 1. Jahr der Berufsfachschule erhalten habe. Nach den 2 Jahren Berufsfachschule hätte ich eigentlich einen Realschulabschluss haben können. Der ein oder andere Fragt sich jetzt bestimmt wieso ich das 2. Jahr der Berufsfachschule vermasselt habe:

Ich war in meiner gesamten Schullaufbahn sehr Motivations und Disziplin los was das Lernen angeht. Habe immer schnell die lust am lernen verloren so nach ca. 10 min hatte ich keinen Bok mehr aufs Lernen und habe dann irgendwelche PC Spiele gezockt die mich 0 weiter bringen und gebracht haben. Auch wo ich meinen pc verkauft und alles was mit Gaming zu tun hatte, habe ich trotzdem nicht die nötige Motivation bzw auch Disziplin gefunden etwas zu lernen.

Aufgrund meiner Beeinträchtigung/einer Kleinhirnhypoplasie,Aktions Tremor und einer leichten Ataxie komme für mich leider keinen Berufe in Frage wo man nach MAß arbeiten muss mm genau oder wo man eine gute Feinmotorik braucht.

Auch hatte ich schon 2 Möglichkeiten meinen Realschulabschluss nach zu holen auf 2 verschiedenen Schulen. Die erste Schule habe ich nach dem 1. Tag abgebrochen und die 2. Schule nach 3 Monaten. Auch hier fand sich mein Problem der Motivationslosigkeit und Disziplin was das lernen angeht wieder. Auch habe ich verschiedene Praktika absolviert bei 2 Installateuren welche ich immer nach jeweils einem Tag abgebrochen habe.

Die Berufe habe mir einfach nicht gefallen. Auch habe ich ein Praktikum während meiner Schulzeit im Beruf das Elektronikers in Energie und Gebäudetechnik gemacht, aber auch hier hat mir die Tätigkeit überhaupt keine Freude bzw überhaupt nicht mein Interesse geweckt. Von der 1 bis zur 10. Klasse war ich auf einer Köperbehindertenschule wo ich auch einen Hauptschulabschluss erhalten. habe .Bin dann auf die Berufsfachschule gewechselt, weil ich nicht als Behinderter abgestempelt worden wollte von irgendwelchen Firmen.

Aber in welchen Berufen hätte ich eine Chance mit folgendem Hauptschulabschluss?

Ihr könnt mich ruhig als Faul etc bezeichnen, nennt mir jedoch dann auch Vorschläge was ich Besser machen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?