Kann man nach dem Bachelor für pharmazeutische Wissenschaften auf Pharmazie wechselsn?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist schwierig und kommt darauf an, wie sehr sich die beiden Studiengänge an der jeweiligen Uni unterscheiden. Pharmazie ist ja bundesweit geregelt, alle Bachelor-Studiengänge hingegen nicht.

Um sich Studienzeiten oder -leistungen auf das Pharmaziestudium anrechnen zu lassen, muss man sich an das jeweils zuständige Landesprüfungsamt wenden. Das ist ein bisschen Papierkram, dauert ewig und kostet was. Ich habe mir dort eine einzige Prüfung anerkennen lassen und dafür bereits knapp 20€ gezahlt. Je nach Aufwand kann es auch um einiges teurer werden.

In München war es früher so, dass der Bachelor in Pharmaceutical Sciences so gut wie gleichwertig war mit dem ersten Staatsexamen Pharmazie. Da ging das Wechseln also relativ problemlos. Seit der neuen Studienordnung ist das aber nun nicht mehr so. Wie es an anderen Unis ist, weiß ich leider nicht.

Im "schlimmsten" Fall musst du einzelne Seminare, Praktika und Prüfungen nachholen, das dauert vielleicht ein oder zwei Semester, und dann kannst du das erste Staatsexamen machen. Ob das so sinnvoll ist, ist natürlich fraglich. Bis zum Bachelor hast du ja schon sechs Semester studiert, bis zum ersten Staatsexamen auf regulärem Weg wären es nur vier.

Am besten erkundigst du dich an deiner Uni, die können dir sicher genauer weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich bei den Unis nachfragen. Ich vermute, dass es da Einzelfallregelungen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?