Kann man nach 5 Stunden Schlaf fitt sein?

11 Antworten

Einmal nur fünf Stunden schlafen ist überhaupt kein Problem bist etwas müder als sonst. Aber um deinen schlafrhytmus zu ändern reicht es nicht einmal früh aufzustehen. Stehe doch ne Woche ne halbe Stunde früher auf und die nächste Woche wieder ne halbe und immer so weiter, da bist du ausgeruht und bekommst gleichzeitig wieder den gewünschten Rhythmus.,

8

stimmt danke :-)

0

Gibt Leute, denen reicht das :)
Ich brauche im Mittel 7 Stunden um leistungsfähig zu sein (trinke keinen Kaffe um fit zu werden). Ansonsten kann ich auch zeitweise mit 5 Stunden Schlaf auskommmen... auf lange Sicht krieg ich aber irgendwann ein "Defizit" und dann penne ich extrem viel. :p


Ich denke das ist davon abhängig wie man lebt. Das ist aber bei jedem verschieden. Ich habe auch z. B. gelesen dass es Menschen gibt, zwar nur sehr selten, die mit 3 Std Schlaf auskommen.

wie viele stunden schlaf braucht eine 13 jährige?

steht oben ^^

...zur Frage

Wie lange kann man maximal am Stück schlafen?

Meine Frage ist eigentlich eher wie weit man den Rhythmus zwischen Schlaf und wachheit ausdehnen kann. Also ich weiß dass man am Tag ca 8 Stunden Schlaf braucht und dass man normalerweise immer aufwacht wenn man seinen nötigen Schlaf hatte aber ist es bespielsweise möglich einen Rhythmus zu anzutrainiern bei dem man nicht 16 Stunden wach ist und 8 Stunden schläft sondern 24 Stunden wach ist und 12 stunden schläft oder ähnliches. Danke für die Antworten

...zur Frage

Ist 3 Stunde Schlaf auf Dauer für den Körper schädlich?

Seit 2 Wochen schlafe ich nicht mehr als 3 Stunden.

Die ersten 3 Stunden des Schlafes sind die wichtigsten. Innerhalb der ersten 3 Stunden durchlebt der Körper nämlich die längsten Tiefschlafphasen“

Also reichen 3 Stunden Schlaf theoretisch aus oder?. Ich bin auch nicht sonderlich müde sondern fühle mich nach dem Aufstehen fitt.

...zur Frage

Nacht überspringen oder Schlaf nachholen?

Ich frage mich, ob es unsinnig ist, eine Nacht komplett nicht zu schlafen, um dann am nächsten Tag Abends umso müder zu sein, wenn man so einen Schlafrythmus hat, dass man morgens erst ins Bett geht und (Nach-)Mittags aufsteht. Oder ist das "ungesund"? Müsste der Schlaf dann trotzdem nachgeholt werden oder langt es wenn man erst wieder am nächsten Tag dann wie normal ca. 8 Stunden schläft? Oder müsste man dann eigentlich bis zu 16 Stunden schlafen, was ich mir nicht vorstellen kann. Andererseits kann ich mir auch nicht vorstellen, dass man eine Nacht Schlaf einfach "auslassen" kann. Ich hoffe ihr versteht meine Frage.

...zur Frage

Ich habe eine Grippe nach 7 Stunden Schlaf ging es mir noch schlechter

Frage steht oben sollte ich trz schlafen ?

...zur Frage

lohnen sich drei stunden schlaf?

frage steht oben
danke an alle die antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?