Kann man Moslem und gleichzeitig Sozialdemokrat sein?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Das kommt wahrscheinlich ganz darauf an, wie du "Moslem" definierst. Was bedeutet es für dich, wenn du oder jemand anderes sich als Moslem bezeichnet? Was drückt das aus?

Ich kann nur von der christlichen Perspektive sprechen. Viele Leute nennen sich "Christ" haben aber mit dem Kern des Christentums, nämlich Jesus Christus, nichts zu tun. Das passt dann für mich nicht zusammen.

Was ist für dich der Kern des Islams? Was hebt den Islam von anderen Religionen ab? Und passen dann die Sozialdemokratie, das Ablehnen der Scharia, der Laizismus und der Kemalismus noch da rein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emre7
02.05.2016, 21:03

Der Islam ist für mich eine Religion wie jede andere. Wenn sich jemand als Moslem bezeichnet ist er halt Moslem mehr nicht :D und der Laizismus gehört ja in den kemalismus und die Sozialdemokratie zum teil auch.

0
Kommentar von klaushaeftig93
02.05.2016, 21:59

er ist wohl auf die Lüge reingefallen, dass er meint, er könne Muslim sein und die Schwertverse im Koran die zur Ermordung aller Andersgläubigen aufrufen nicht befolgen. PS: schau dir mein gepostetes Bild in meiner Antwort hier an, die Sozialdemokraten in der Schweiz (weiss nicht wies in Deutschland ist) könnten fast kein antichristlicheres Programm haben...

1

Was Laizismus, kemalismus ist weiß ich nicht aber Religion und Partei sind zwei Sachen. Also ist egal was einer für eine Religion hat und welche Partei er gut findet. Er entscheidet das nicht wegen Religion sondern wie er lebt so und für was für Chancen er hat wegen Bildung und so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar geht das. Die Religon hat nichts mit deiner politischen Gesinnung zu tun. Diese 2 Sachen sollte man auch immer trennen. Religon und Politik sind meiner Meinung nach unvereinbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an.

Wenn man strenge Vorstellungen vom Islam hat, dann vermutlich nicht. Wer diese Vorstellung vom Islam hat, wird aber akzeptieren müssen, dass er keiner bedeutenden Weltreligion sondern eher einer Minderheit angehört, den Islam auf besondere Weise auslegt.

Oder man gehört eben zu den rechten Verschwörungswichteln. Die können ja erklären, dass Muslime alle Fundamentalilsten sind und in Deutschland bald die Herrschaft übernehmen. ;-)

Wenn man den Islam in seiner ganzen Vielfalt betrachtet ist man Anhänger einer Weltreligion und kann Sozialdemokrat (oder Grüner, CDUler und Linker) sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist eher, dass es 'den Islam' und 'die Muslime' nicht gibt.

Es gibt etwa acht verschiedenene Rechtsschulen im Islam, die sich teilweise diametral widerssprechen.

Um also deine Frage zu beantworten: Als Mitglied des Islamischen Staats oder ähnlich gesinnter Gruppierungen darfst du es nicht, als Mitglied einer moderateren Gruppe wahrscheinlich schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonderbare Frage...

Man kann auch evangelisch und in der CDU sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder Muslim ist für sharia. Es gibt einige muslimischen Länder, die keine Staatsreligion haben, wie zB. Die türkischen Staaten, wie zB aserbaidschan, Türkei etc. und Albanien, Kosovo und zum Teil Bosnien. Politik und Religion sind 2 verschiedene Dinge und sollten normalerweise nichts miteinander zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext06
02.05.2016, 21:05

"zB. Die türkischen Staaten"  na das lass aber bloss nicht den Ata Erdogan hören, der brummt dir n paar Nachhilfestunden auf übers Türkische Religionsministerium

4
Kommentar von 35turk35
02.05.2016, 22:06

Das stimmt allerdings.

1

Es gibt jede Menge Muslime, die SPD wählen. Die vom konservativen Islam abgekehrten sehen das alles differenzierter.  Es gibt ja auch viele deutsche Muslime. Es können sich nicht immer alle Parteiinhalte mit der eigenen Auffassung decken, deshalb kann trotzdem eine Partei in den meisten Dingen mit der eigenen Auffassung übereinstimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von umpalumbba
28.08.2016, 17:42

deutsche Muslime??? ein Apfel kann keine Birne sein!

0

In der Definition einiger weniger radikaler, fundamentalen Moslems leider nicht, aber im Prinzip schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klaro kann man. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man seinen Nächsten in diesem Amt lieben kann (Mk.12,31) ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich! davon haben wir Millionen!   Mit den Dumpfbackigen Dunkelislamisten die alles auf Gott verschieben und andichten ist keinerlei Fortschritt möglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Aydan Özoguz ist der lebende Beweis dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? :D Schließlich kann ich auch Motorrad fahren, wenn ich Auberginen am liebsten kalt esse;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emre7
02.05.2016, 20:58

Einige Muslime meinen ja dass man die Scharia akzeptieren muss um Moslem zu sein.

2

Man kann als Muslim auch selbständig denken, wenn man es denn kann. Und nicht denken lässt ...

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das möglich.
In Deutschland muß man die Scharia sogar ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Basisbestandteil des Islam ist der Glaube an Allah; sprich:Tawheed; das heißt die Einzigartigkeit & Ausschließlichkeit Allahs in all Seinen Rechten.

Zu diesen Rechten zählt unter anderem die Gesetzgebung und wer die Scharia ablehnt oder ein anderes Gesetz als gleichwertig betrachtet ist nach Konsens ein Kafir / Murtad. Allah sagt:

,,Und wer nicht nach dem richtet, was Allah herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen." [5:44]

,,Die Entscheidung liegt nur bei Allah. Er legt die Wahrheit dar, und Er ist der beste Richter." [6:57]

,,und Er teilt Seine Befehlsgewalt mit keinem." [18:26]

,,Doch nein, bei deinem Herrn; sie sind nicht eher Gläubige, bis sie dich zum Richter über alles machen, was zwischen ihnen strittig ist, und dann in ihren Herzen keine Bedenken gegen deine Entscheidung finden und sich voller Ergebung fügen." [4:65] usw.

Sheikh al Islam ibn Taymiyyah sagte: ,,Wer urteilt, ohne sich dabei auf den Quran zu stützen, ist ein Taghut." [Majmoo' al Fatawa 28/201]

Und: ,,Wann immer eine Person etwas erlaubt was per Konsens haram ist, oder etwas haram macht, was per Konsens erlaubt ist, oder die Scharia durch anderes ersetzt; so ist er gemäß allen Gelehrten des Fiqh ein Kafir." [al Fatawa 3/267]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emre7
02.05.2016, 21:04

Gibt es Beweise zur Scharia?

0
Kommentar von Enzylexikon
02.05.2016, 21:11

und wer die Scharia ablehnt oder ein anderes Gesetz als gleichwertig betrachtet ist nach Konsens ein Kafir / Murtad.

Wenn man als "Scharia" eine islamische Rechtsprechung versteht, die das Auspeitschen und Verstümmeln von Menschen als Gottes Gesetz ansieht, dann sollten viel mehr Muslime zu Kafir/Murtad werden, weil solche Strafen einfach bestialisch und rückständig sind.

6
Kommentar von wellies
02.05.2016, 21:36

Vielleicht mag Folgendes etwas polemisch daher kommen, aber ich würde gerne etwas aufgrund Deiner eben getätigten Aussagen verifizieren:

Du sagst selber:


wer die Scharia ablehnt oder ein anderes Gesetz als gleichwertig betrachtet ist nach Konsens ein Kafir / Murtad.

Und daraufhin nennst Du folgende Fatwa:


Wann immer eine Person etwas erlaubt was per Konsens haram ist, oder etwas haram macht, was per Konsens erlaubt ist, oder die Scharia durch anderes ersetzt; so ist er gemäß allen Gelehrten des Fiqh ein Kafir.

Erstens wüsste ich gerne, wie denn ein solcher "Konsens" zu Stande kommt.

Und zweitens möchte ich Dich fragen, ob Du Dich als richtige Muslima siehst.

1
Kommentar von 35turk35
02.05.2016, 22:23

Traurig...

2

Hi,
ja das geht ganz super. Bei uns in der Solid (Linksjugend , sozialistisch, links, demokratisch) haben wir auch zwei Moslems.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?