Kann man mithilfe von Steroide und Anabolika gegen Muskeldystrophie erfolgreich ankämpfen?

5 Antworten

Nein. Eine Muskeldystrophie ist genetisch bedingt und nicht mit zusätzlichen Medikamenten behandelbar. Eine tägliche Nutzung ohne Überanstrengungen und eine eiweißreiche Ernährung hält den "krankheitsbedingten" Muskelabbau in Grenzen.

22

Ja mit meiner Idee will ich ja mehr Muskeln aufbauen als durch die Krankheit abgebaut wird.

0

Hallo! Zunächst ist - leider - keine Behandlungsmöglichkeit, die das Fortschreiten der Muskeldegeneration aufhalten kann, bekannt. 

Gute Idee von Dir aber : Anabolika wurden nicht für den Sport erfunden sondern sollten bei gefährlichem Untergewicht helfen, tun sie auch.

Inzwischen lassen Die Ärzte das Verschreiben meistens weil Anabolika zu gefährlich sind.

Muskeln bauen sie nur mit Training auf

Aber eigentlich bleibt Dein Frage offen, alles Gute.

Bei erblicher Muskeldystrophie glaube ich eher weniger, bin mir aber nicht völlig sicher. Bei krankheitsbedingter Muskelatrophie hingegen schon. Beispiel: muscle wasting (Muskelatrophie) bei Krebs, HIV, altersbedingt, oder durch Bewegungsmangel.

Was sind dort noch für Substanzen außer Steroide oder Anabolika im Spiel?

Hallo :)

Meine Frage bezieht sich auf die Beine des Mannes unten im Bild. Das mit Anabolika oder Steroiden mehr zu erreichen ist als ohne, sollte jedem bekannt sein. Natürlich spielen zusätzlich die Ernährung und die Gene eine große Rolle. Dennoch kann ich einfach nicht glauben das man so welche Beine selbst mit harten Training und einem richtigen Steroidenplan erreichen kann. Kennt sich jemand mit dieser Thematik aus und kann mir sagen was bei so welchen Beinen noch für Substanzen im Spiel gewesen seien könnten? Achso: Falls jemand so unwahrscheinlich nett sein will und mich statt einer sachlichen Antwort dazu lieber darauf hinweisen möchte nichts dergleichen zu konsumieren: Das habe ich nicht vor. Mich interessiert es lediglich nur weil ich mich selber mit dem Thema Fitness und alles was damit zusammen hängt beschäftige.

Freue mich auf gute Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?