Kann man mit zu viel Ampere einen Microchip kaputt machen (Arduino)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Spannung konstant bei 5V bleibt eigentlich kein Problem, da sich der Mikrocontroller soviel Strom nimmt wie dieser braucht(auch die Schaltung). Hast du aber einen Kurzschluss oder einen Feher gemacht, kann es dir passieren, dass die ganzen 2.4A auf den Fehler zukommen! Wenn du das machst: Aufpassen ;)

Das ist völlig egal. Die Ampere-Angabe auf dem Netzteil sagt aus, was es liefern KANN. Solange kein Verbraucher diese Leistung (Stromstärke)  abruft, wird sie auch nicht geliefert. Du könntest auch ein 500-A-Netzteil verwenden, wenn du eines mit 5 Volt finden würdest. Wichtig sind einzig die 5 Volt und dass die Ampere-Angabe MINDESTENS so hoch ist wie das, was dein Gerät braucht. 


Das einzige, was bei einem Netzteil mit zu viel Ampere passieren kann ist im Falle eines Kurzschlusses im Endgerät, daß das Netzteil dann auch tatsächlich 500 Ampere liefert! Wenn die dann durch dein Gerät fließen, hast du für 0.5 Sekunden einen Weihnachtsbaum mit Blitzgewitter, dann einen kleinen Donner und dann eine Rauchgranate. Etwa so wie bei den Samsung Galaxy 7 Smartphones, bei denen eine Fehlproduktion im Bereich des Akkus dafür sorgte, dass sie auf allen Fluglinien verboten wurden.


Die Ampere besorgt sich ein Gerät selber.

Wichtig ist die Sapnnung. Volt.

Mario

Was möchtest Du wissen?