Kann man mit Schablonen und Säure längere Texte in Beton ätzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hätte bedenken, dass eine Säure, die Beton ätzt auch jegliche Art von Schablonen, die mir so einfallen mitätzen würden.

Ich würde die Schablonen deshalb zuerst mit einem Wachs oder anderem säurefesten Material auf den Beton übertragen und dann mit einer Säure deiner Wahl ätzen.

Die bereits genannte Flusssäure sollte tatsächlich funktionieren, aber auch die von dir genannte Salzsäure sollte funktionieren. Letztere wird meines Wissens für die Technik der Säurewäsche benützt, sollte Beton also tatsächlich angreifen.


Bin durch eure Antworten noch auf eine andere Möglichkeit gekommen: Anderes Material X ätzen > Trennlack aufbringen > X in die Gussform legen. Mal schauen. Dank jedenfalls für die schnellen Antworten!

Je nach Größe der zu erzeugenden Betonplatte käme auch in Frage, die Schrift per Laserschnitt/Gravur aus Sperrholz machen zu lassen und das als Schalung für den Guß zu verwenden - zumindest solange das Ätzen selbst nun nicht wichtiger Bestandteil der künstlerischen Arbeit ist und sich ein Anbieter finden läßt, der die Schrift zu einem vertretbaren Preis anfertigt. Nur mal so als Idee...

0

Beton hat eine sehr grobe Struktur, da wirst Du wohl recht tief ätzen müssen, um einen deutlich lesbearen Effekt zu erreichen - und dann unterläuft die Säure jede Schablone.

Flusssäure.Achtung Gefährlich!

Nochmal: Dank an alle! Die Lasermethode find ich spannend. Mal schauen. P.

0

Die Profis machen das mit Sandstrahltechnik.

Was möchtest Du wissen?