Kann man mit Natriumhydroxid und Salzsäure Nudeln kochen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

erstmal muss ich @Feuerwehrmann11 widersprechen!

Wenn Salzsäure (HCl) und Natriumhydroxid (NaOH) reagieren, findet eine Neutralisation statt:

HCl + NaOH -> Na(+) (aq) + Cl(-) (aq) + H2O

Das heßt: Du hast dann Natriumionen und Chloridionen im Wasser gelöst vorliegen. Kochsalz ist nichts anderes als Natriumchlorid; wenn du es im wasser löst, dissoziiert das Salz in seine Ionen, eben Na(+) und Cl(+). 

Oben entsteht also eine Kochsalzlösung. würdest du diese nun zum Kochen bringen und Nudeln rein tun, kannst du sie selbstverständlich darin kochen. Beachten solltest du aber, dass die Neutralisation nicht immer ganz sauber abläuft und eventuell noch etwas mehr NaOH oder HCl vorhanden sein kann, da Phenolphtalein bei der Neutralisation nur bedingt ein guter Indikator ist; oft ist der Neutralisationspunkt etwas verzögert.

LG

Kommentar von Whatever11
05.01.2016, 06:21

Dankeschön!:)

Also das heißt sie verätzen nicht und man kann sie essen?(: 

1

Das wäre sicherlich nicht so ganz einfach, da du die hohe Temperatur halten musst.

Nicht direkt, bei der Neutralisation wird nicht genug Energie frei, um das entstehende Salzwasser zum Kochen zu bringen. (Es sei denn, du magst Salz mit Nudelgeschmack.)

Mit einer Wärmepumpe könnte es anders aussehen, aber da müsste ich nachrechnen.

Im Prinzip ja, denn beim Mischen einer wässrigen Lösung von NaOH und Salzsäure entsteht H2O und NaCl. Sprich: Wasser und Kochsalz.

Nein da veräzen die und essen kann man die dann auch nicht

Kommentar von Whatever11
04.01.2016, 21:31

Dankeschön🙈 war mir nicht so sicher ob das stimmt(:

0

Was möchtest Du wissen?