Kann man mit laufen viel abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also erstmal, JA, Laufen ist absolut ideal um abzunehmen, wenn man nicht zu übergewichtig ist, denn sonst kann das Laufen eine zu hohe belastung sein für die Gelenke. Aber wenn Ihr schon zwei Runden um den Sportplatz schafft (ich schätzde mal dass das so eine normale 400 Meter Gahn ist, oder?) dann denke ich nicht dass ihr zu sehr übergewichtig seid. Ansonsten wäre Walken die bessere Alternative.

Aber man muss sich bewusst sein, dass Laufen schon eine ziemliche Belastung für die Gelenke ist, bei jeder Schritt wirkt ca. das vierfache Körpergewicht auf die Ferse beim Aufsetzen des Fußes. Darum solltet Ihr auf jeden Fall, wenn ihr mehr laufen wollt, darauf achten dass ihr gute und zu Eurer Abrollbewegung passende Laufschuhe habt. Sonst kann man mit Fehlstellungen und falschen Laufschuhen mehr kaputt machen als man gut macht.

Und um wirklich abzunehmen, solltet ihr Eure Trainingseinheiten verlängern, Schritt für Schritt. Denn erst nach ca. 30 Minuten fängt die direkte Fettverbrennung an. Wenn Ihr ein wenig mehr übers Laufen wissen wollt, einfach fragen oder mal z.B. hier nachlesen, was es beim Schuhkauf zu beachten gilt: http://laufen-klettern-reiten.de/laufschuhe-im-test/laufschuhe-im-test

Viel Spaß und Erfolg beim Laufen!

Laufen ist sicherlich eine der besten Methoden um den Körper richtig zu definieren und ein paar Pfunde los zu werden. Hier ist aber wichtig, dass ihr mind eine halbe Stunde laufen geht und das auch mind 2-7 mal die Woche. Einmal die Woche 2 mal um den Sportplatz bringt da noch nicht wirklich etwas. Wenn du wirklich abnehmen willst solltest du dabei aber auch auf deine Ernährung achten. Es bringt herzlich wenig, wenn du dier danach eine Pizza renziehst. Tip. mind 2-3 Liter Wasser am Tag stoppen oft den kleinen Hunger zwischendurch. Ich habe bei mir selber festgestellt, dass ich besonders kurz nach dem Sport einen richtigen Heißhunger entwickel da der Körper wieder Glukose zu sich nehmen muss hier muss ich mich immer ein wenig zügeln da sonst alles umsonst gewesen wäre. Eine Banane oder ein Apfel helfen dann aber prima

Ja,selbstverständlich unterstützt das Laufen die Gewichtsreduktion. Aber mit zwei Runden um den Sportplatz, dessen Bahnen gewöhnlich je 400 m lang sind, geht es nicht wirklich. Entscheidend für eine Gewichtsreduktion sind ja viele Faktoren, u. a. die richtige Ernährung, die Bewegung und die gesamte Einstellung zum eigenen Körper. Es geht schon mal damit los, dass man sowohl Zucker, als auch dessen Ersatzstoffe gänzlich wegläßt. Leider ist der aber in fast allen verarbeiteten Produkten enthalten. Schaut mal im Supermarkt auf die Beschreibung einer frischen Matjesfilte-Verpackung: selbst darin findet man Zucker... Süßen kann man mit Honig, Agavendicksaft, etc. Obst, Gemüse, Nüsse und Getreide in seiner Urform sind die natürlichsten und besten Lebensmittel, aus denen sich alles lecker herstellen läßt. Das sättigt nachhaltig und gibt deutlich mehr Energie, als die Weißmehlprodukte aus den raffinierten Mehlen des Typs 405. Aber dazu gibt es sicher an anderer Stelle detaillierte Informationen. Hinweis: google mal nach "Vollwerternährung". Nun zum Laufen. Bei Anfänger empfiehlt es sich, mit ganz langsamen Läufen Leistung aufzubauen. Dazu hilft eine Pulsuhr. Die gibt es schon recht günstig als Einsteiger-Modelle (manchmal sogar bei den Discounter und Kaffeeröstern). Der Puls sollte zu Beginn es Trainings bei etwa 115-130 Schlägen liegen. Wie genau, dass wiederum erfahrt Ihr durch die Hinweise in der Pulsuhr. Mit den langsamen Läufen, die von Woche zu Woche von der Streckenlänge her individuell gesteigert werden können, purzelt das Gewicht, das Wohlfühl-Erlebnis stellt sich schon vorher, nach den ersten Läufen ein. Ganz, ganz wichtig: immer eine Flasche Wasser (es gibt solche Läuferflaschen aus Kunststoff) mitnehmen, damit man auf der Strecke genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Keine Säfte, nichts Zuckerhaltiges und schon garnicht die unsäglich Power-Riegel, etc. Wünsche viel Erfolg beim Laufen und Abnehmen.

Ja, mit laufen kann man gut abnehmen. Allerdings sollte man min. 30 min. laufen, damit es was bringt. Außerdem sollten Menschen mit starkem Übergewicht erst einmal so abnehmen. Laufen kann sonst den Gelenken sehr schaden.

ausdauersportarten sind die besten zum abnehmen, je länger die strecke ist, und so schneller man läuft,und so öfter, desto schneller verliert man die pfunde, beim marathon zB. nahm ich immer 4 kg. ab, 2 kg. hatte ich nach ein paar tagen wieder drauf. ich hab auch festgestellt das bei normale nahrung, kann man insgesamt trozdem wenig abnehmen, bei rohkost dagegen, nimmt man soviel ab, bis zum idealgewicht, ist zudem gesund, und die krankheiten die im einem stecken gehen verloren, und kommen nicht mehr wieder. www.roh-vegan.de/artikel/hypoglykaemie.htm

Mit zwei Runden wird das eher nix. Abnehmen funktioniert meiner Meinung nach immer nur in Kombination von guter Ernährung und Sport

2 mal 400 Meter??? Nein! Ohne gleichzeitige Ernährungsumstellung nehmt ihr nicht ab!!! Da kommt ja nicht einmal der Kreislauf richtig in Schwung...

Die Frage ist eher, ob ihr den überhaupt abnehmen müsst.

Was möchtest Du wissen?