Kann man mit jeunesse produkte geld verdienen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich kann man das. Allerdings nicht über Nacht. Du musst ins TUN kommen und den Anweisungen/Ratschlägen deiner Upline nachkommen. Es sollte ständigen Support für dich geben. Wenn du es richtig anstellst kann es zur besten Entscheidung deines Lebens werden. Viel Erfolg!

Jeunesse ist eine sogenannte MLM Firma. Davon gibt es viele und man kann damit auch Geld verdienen. Allerdings nicht du. Und auch nicht ich. Sondern nur der kleine Kreis von Leute die sich diese Masche jeweils haben einfallen lassen. Diese Firmen agieren immer gleich:

Am Anfang stehen die Versprechen vom großen Geld, einfach verdient ("fünfstellig pro Monat"). Wie kann man das anstellen? Indem man ein Produkt von der Firma kauft und wiederum Verkäufer anwirbt. Gleichzeitig soll man selber auch noch seine Produkte verkaufen. (Das Produkt kann alles sein, vom Energy Drink bis zur Faltencreme.) Von den Leuten die man anwirbt erhält man einen Teil ihres Umsatzes als Provision. Wenn man also genügend Leute angeworben hat verdient man irgendwann wie von selbst Geld, die Anderen arbeiten ja jetzt für einen. Klingt super, oder? Funktioniert aber nicht. Wieso? Schau mal auf Amazon. Dort findest du Jeunesse Produkte zum Einkaufspreis. Wie kann das sein? Als Vertriebler bei Jeunesse MUSS man monatlich eine bestimmte Menge an Produkten abnehmen. Da viele dieses Zeug für die UVP nicht verkauft bekommen, verkaufen sie sie lieber zu ihrem eigenen Einkaufspreis weiter. Dann haben sie wenigstens keinen Verlust gemacht. Wieso sollte also irgendjemand dir deine Cremes für mehr Geld abkaufen? Und weiter - wieso sollte eigentlich genau dir jemand ein Produkt abkaufen für das es tausende Vertriebler gibt, die alle ganz heiß darauf sind es selber zu verkaufen? Genau - niemand. Es macht wirtschaftlich einfach keinen Sinn. Die einzigen die mit diesem System WIRKLICH Geld verdienen, sind die, die DIR das Produkt andrehen. Sprich, die MLM Firma. Du bist nicht der Verkäufer, sondern selber der Kunde. Und weil das Leute reihenweise checken wenn sie erstmal drin sind, bist du selbst als "Top-Level" Marketer ständig auf der Suche nach neuen Vollde...Geschäftspartnern denen du das Produkt andrehen kannst. Es ist ein Riesenselbstbeschiss. Und auf den oben genannten Events werden die Vertriebler geradezu sektenartig vor sämtlichen "Hatern" gewarnt. Sprich, so Leuten wie mir, die einen Taschenrechner bedienen können. Falls dir jemand angeboten hat einzusteigen - LAUF. Und wenn du ihnen von diesem Post hier erzählst, werden sie mich als Neider und Unwissenden abstempeln. Aber frag sie doch einfach mal nach konkreten Zahlen, wie viel sie verdienen. Lass dir zwei, drei Kontoauszüge der letzten Monate zeigen. Es ist lächerlich wenig für den Aufwand den sie reinstecken und die Freundschaften die sie dadurch verlieren. Denn nach dem vierten versuchten Verkaufsgespräch hat man halt auch keinen Bock mehr auf die Person. 

Ein guter Freund von mir ist mal in sowas reingeraten, deshalb wurde der Beitrag jetzt ws. auch so lang. Ich hab mich damals lang und breit darüber informiert und ihm zuliebe das als studierter Betriebswirt sogar selber mal durchgerechnet. Fast niemand verdient dabei Geld. Über 90% verdienen weniger wie 4000 Euro pro Jahr. Bei einem Full-Time-Job! Er hat vor allen Fakten die Augen verschlossen und irgendwann war ich für ihn dann nur noch ein Störfaktor. Heute postet er zwar super motivational Posts auf Facebook, aber Geld hab ich bei ihm noch nie wirklich gesehen. Diese Leute leben in ihrer eigenen Welt. Kann man auch auf FB sehen, es liken und kommentieren immer die gleichen 30 Leute seine Posts. Das sind alles die, die ebenfalls bei Jeunesse sind. 

Okey aber würdest du sagen das ist Betrug. Jetzt mal ernsthaft ?

0
@akram93

Rechtlich gesehen ist es kein Betrug. Moralisch? Ja. Da wird Menschen, die oft eh schon wenig haben eine bessere Zukunft vorgegaukelt, die sie in 99,99% der Fälle nie erreichen werden.

0

marek91.. es sind Leute wie du, die jemanden kannten, der entweder tatsächlich an eine Betrugsfrima geraten ist die leider ebenfalls einen ähnlichen internen Aufbau haben, oder eben einfach nichts gemacht hat und dann der Firma die Schuld gab.

Ihr zieht dann alles über einen Kamm. Seltsam, mein Freund der 1 Jahr vor mir bei jeunesse angefangen hat, gehört nicht zum kleinen Kreis und ist seit ein paar Wochen Ruby Director und verdient passive 30.000 im Monat.

Ausserdem bekommt der Kunde ja hervorragende Produkte, die im Preis gleich bleiben.

Auch muss ich mir eine höhere Verkaufsprovision nicht erst erarbeiten, auch wenn das sogar bei vielen legalen Unternehmen so ist, bei Jeunesse halt nicht.

UND: WENN IHR NICHTUNTERNEHMER nichts von Duplikation und Franchising versteht, solltet ihr auch nicht euren "Schneeball"-Eindruck über die hervorragende Möglichkeit des MLM, frühzeitig ohne Kosten duplizieren zu können, urteilen. (Eure unerfahrene Arbeitnehmermeinung ist nicht gefragt!)

Es ist der Wahnsinn wie hier Menschen unterstützt werden, ein Hammer Geschäft aufzubauen, als auch gesundheitlich. (Ein Dorn im Auge der reichen Pharmaindustrie.)

Eure Schlechtrederei von Dingen, von denen ihr sowieso nichts versteht, erschweren uns die Arbeit extrem. Ich meine die besten, also unternehmerisch denkende, schliessen sich uns sowieso an.

Aber was ist mit dem besten Freund, der nie ein Unternehmen gegründet hat und den man mit dieser geilen Möglichkeit aus dem Hamsterrad rausholen will? Der liest dann, Verzeihung, so eine SCHEIS*E hier und schenkt dir dann plötzlich kein Vertrauen mehr. Das ist dann schon echt persönlich.

Schlimm hier dieses negative Meinungsgebilde ohne fundiertes Wissen, in Deutschland. Dafür sind wir übrigens weltweit unter Networkern berühmt, wisst ihr? ...

0
@johnnydoe12

Ich könnte jetzt einfach schreiben "Beweisführung abgeschlossen" und hätte immer noch mehr Argumente gebracht wie du. Aber es macht mir ehrlich gesagt mehr Spaß "Unternehmer" wie dich vorzuführen.

  1. Aha "ein Freund" macht also passive 30.000(was eigentlich? Haarverlust?) im Monat. Komisch, es ist bei euren Systemen immer "ein Freund" oder "ein Bekannter". Auf mein Argument mit Amazon gehst du gar nicht erst ein - schlichtweg weil ich Recht habe.
  2. Ich finde es geradezu belustigend wie du sofort annimmst ich sei Arbeitnehmer bzw. "Nichtunternehmer". Bin ich nicht, aber das selbständige Denken bringt man euch auf den Treffen ja scheinbar auch nicht bei.
  3. Ich muss mich dagegen verwehren "nichts zu verstehen". Man braucht keinen Bachelor in Betriebswirtschaft um zu verstehen das dieses Schneeballsystem (huch, das böse Wort) nur für einen extrem kleinen Teil profitabel ist. Als Mensch mit einem Bachelor in BWL kann ich dir aber versichern - es lohnt sich wirklich nicht.
  4. Ihr seid keine Unternehmer und niemand der diesen Mist nicht gerade erfunden hat ist ein Unternehmer. Ich weiß, der nette Onkel im Hotel hats erzählt, ist aber so.
  5. Ich glaube du wolltest sagen wir sind in Deutschland im Vergleich zu den USA nicht ganz so leicht hereinzulegen (man muss kein Jahr in den USA verbracht haben um...ach du kennst den Drill) und noch nicht komplett blind auf der Suche nach dem leichten Geld geworden. Aber wie man sieht funktionierts bei ein paar Leuten ja doch.

So wie ich das herauslese hat ein Freund von dir das gelesen und daraufhin dann nicht geglaubt? Super, dann hab ich alles richtig gemacht.

0

Ich verdiene damit Geld*, obwohl ich nicht zu dem kleinen Kreis gehöre, der sich "diese Masche" überlegt haben um mich auf die Antwort von Marek91 zu beziehen. 

* Mit Geld verdienen meine ich, dass ich davon meine Familie ernähren kann. Also richtiges Einkommen. 

In den USA ist eine Klage gegen Jeunesse anhängig. Einfach auf Facebook nach Jeunesse Erfahrungsberichten suchen.

0

Sehr gute und vor allem wahre Antwort! 

Was möchtest Du wissen?