Kann man mit Hypnose Krankheiten heilen? Wenn ja, welche?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gegenfrage: Welche Krankheiten möchtest du denn behandelt haben?

Was ist Hypnose und was kann sie?

Es gibt viele falsche Vorurteile

Viele Menschen haben zwar Erfahrungen mit Hypnose - doch meist leider nur einseitige. Bekannt ist Hypnose meist nur aus Hypnoseshows, bei denen Freiwillige zur Schau gestellt werden. Wesentlich weniger bekannt ist hingegen, daß mit Hilfe von Hypnose dem Menschen sehr viel Gutes getan werden kann. Der medizinisch-therapeutische Einsatz wird daher als Hypnosetherapie – kurz: Hypnotherapie bezeichnet.

In mehreren hundert klinischen Studien wurde die Wirksamkeit nachgewiesen. Wussten Sie z.B., dass alleine durch die Anwendung der Hypnose bei Operationen gänzlich auf Narkose verzichtet werden kann und der Patient dabei trotzdem schmerzfrei bleibt? Können Sie glauben, dass bei Geburten unter Hypnose die Frau ihr Baby – fast – schmerzfrei zur Welt bringen kann?

Hypnosetherapie hilft aber auch bei Alltags-"problemen" und Erkrankungen, denen nicht ausschließlich nur körperliche Ursachen zugrunde liegen. Das weite Spektrum der Hypnosetherapie beinhaltet Raucherentwöhnung (manchmal reicht nur eine Sitzung!), Angst- und Panikstörungen, psychosomatische Erkrankungen und viele andere: Anwendungsbereiche von Hypnotherapie

Hypnosetherapie gilt als eine seriöse und sehr wirksame Methode, um Menschen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen und Erkrankungen zu heilen. Dabei kann – weil das Unterbewusstsein in den Genesungsprozess mit eingebunden wird – sehr viel schneller die Heilung / Symptomfreiheit erreicht werden.

Was ist Hypnose und wie funktioniert sie?

Während man im normalen Bewusstseinszustand immer verschiedene Reize gleichzeitig wahrnimmt, ist in Hypnose oder Trance die gesamte (oder zumindest ihr größter Teil) Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache gerichtet, so dass man die restliche Umgebung mehr oder weniger aus dem Auge verliert. Man kann auch sagen, dass die Aufmerksamkeit weg von äußeren Reizen hin auf das innere Erleben gelenkt wird. Je besser das innere Erleben des Klienten, desto tiefer gelingt es ihm, einzutauchen.

Ein schönes Beispiel ist das Joggen: Der Jogger geht, je länger er läuft, immer mehr in seiner Tätigkeit auf. Nach einer gewissen Zeit werden die Abläufe reibungslos abgespult. Irgendwann laufen die Beine von ganz allein und man gerät in einen Zustand, in dem er persönliche Grenzen verschieben kann, von denen man bisher dachte, sie seien unveränderlich.

Wie eine Studie zeigt, kann Hypnose die Hirnfunktionen verändern. Die Informationsverarbeitung kann im Gehirn so stark verändert werden, dass typische Wahrnehmungskonflikte nicht mehr auftreten. Als Beispiel wurde das Lesen, das für gewöhnlich ein automatischer Prozeß ist, untersucht. In der Studie wurde erforscht, was passiert, wenn Probanden mit unterschiedlichen Hypnoseempfänglichkeiten verschiedene Farbnamen schreiben, jedoch mit einer anderen Farbe, als das Wort, das gerade geschrieben wird. Die leicht hypnotisierenden Probanden konnten wesentlich schneller die richtige Schriftfarbe benennen.

Hypnosetherapie nutzt – neben der Macht des menschlichen Geistes - die unglaubliche Kraft der Worte. Wie mächtig Worte sein können, hat im Grunde genommen jeder schon einmal erlebt. Wer fühlt sich nicht total beflügelt durch ein einziges Wort des Lobes? Wen trifft die unbarmherzige Härte einer Beleidigung mehr als den Empfänger dieser schmerzlichen Worte? Während dem hypnotischen Zustand werden dem Klienten in einem ganz entspannten Zustand die zielgerichteten Worte - Suggestionen genannt - gegeben. Jeder Mensch kennt hypnotische Zustände, denn jeden Abend kurz vor dem Einschlafen ist jeder in einem solchen Zustand. Daraus lässt sich folgern, dass im Grunde jeder Mensch hypnotisierbar ist - jedoch nur in unterschiedlichen Trancetiefen und in einer individuellen Geschwindigkeit. Quelle:hypnose4all

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einige, kann man nicht alle auflisten. Rauchen auf jeden Fall und das ist ja eine Krankheit ;-) Windows auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nowka
12.10.2010, 18:34

Es gibt viele falsche Vorurteile

ein vorurteil ist immer falsch, oder hast du schon mal von einem richtigen gehört?

.

na also

0

bestimmte psychische krankheiten sind durchaus mit hypnose theraperbar.


deshalb gehört diese methode ja auch NUR in die hand eines arztes.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rotindy
12.10.2010, 22:42

Quatsch, auch ein Hypnosethrapeut kann das sehr gut!!!

0
Kommentar von EMHypnose
27.10.2010, 11:09

@nowka

Du hast dich mit Geisteswissenschaften wohl beschäftigt, das war wohl sicher in der Klappsmühle, denn da kommst du doch her oder. Ich kenne dich doch schon lange. Wann bist du genau rausgekommen? Oder bist du noch drinne? Seit wann dürft ihr denn da einen Computer benutzen? Oder machst du das etwa heimlich?

Psychische Krankheiten dürfen mal grundsätzlich von keinem Arzt sondern nur von Psychatern oder Psychotherapeuten behandelt werden. Dazu gehört auch der Heilpraktiker für Psychptherapie (kleiner HP).

0

Was möchtest Du wissen?