Kann man mit Gott Kontakt aufnehmen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst mit dem Kontakt aufnehmen, was in dir ist. Das sind deine Gedanken, Erinnerungen, Wissensinhalte, Schlußfolgerungen, Vorstellungen, Fantasien usw.

Die Gestaltung der Kontaktaufnahme mit dem, was in dir ist, ist beliebig und ist von deiner Vorstellungskraft abhängig. Dies können Selbstgespräche, logische Überlegungen, Tagträume, im Kopfkino simulierte Aktionen usw. sein. Die Ergebnisse sind ähnlich wie beim Kontakt mit anderen Menschen. Es werden neue Schlußfolgerungen erzeugt, über manches verschafft man sich mehr Klarheit, und es werden neue Assoziationen erzeugt.

Dem Gehirn ist es völlig egal, womit da "Kontakt" aufgenommen wird. Ob es ein Gott, ein ins Kopfkino projizierter Verwandter oder eine Märchenfigur ist, spielt keine Rolle, denn es findet immer dasselbe statt: Es ist eine Form des Denkens.

Durch Gebet kann man mit Gott Kontakt aufnehmen. Er kommuniziert mit uns auf verschiedenen Wegen. Dieser Artikel beschreibt mindestens 8 davon:

https://www.crosswalk.com/faith/spiritual-life/8-ways-god-speaks-to-us-today.html

Wenn man das Vater Unser ruhig und bedacht betet, dann ist man auf der richtigen 'Frequenz' . In dem Moment fällt einem dann auf, was man im eigenen Verhalten verbessern kann, ist aber gleichzeitig nahe bei Gott. Hier ist die englische Version des Vater Unser, ein inspirierendes Video.

https://youtu.be/myzQ7FJLyCE

Da es keinen Gott gibt, ist das auch nicht möglich. Wäre es möglich, hätte die Religion in der das möglich wäre das unbestreitbare Recht auf religiöse Alleinherrschaft und hätte es schon entsprechend erfolgreich durchgesetzt.

Da es aber eben keinen Gott gibt, kann man höchstens nur einreden mit einem Gott in Verbindung zu stehen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Recherchen und Forschungen
 - (Liebe, Religion, Gott)

Schön, mal wieder von dir zu lesen. Immer noch der Alte Realist und wie immer perfekt formuliert. Ich stehe nach wie vor zu Jesus, der mir das Recht zum freien Willen gab, aber nicht mit einem zwingenden Durchsetzungserfolg.

0

Aus christlich-biblischer Sicht:

Du kannst dein Gebet einfach selbst formulieren, deine Worte dabei ganz frei wählen und mit Gott sprechen, wie du mit einem Vater oder Freund reden würdest.

Gott sieht auf das Herz und die Einstellung, die Worte selbst sind nicht ganz so wichtig, da Gott sowieso weiß, was wir ihm mitteilen wollen. Auf jeden Fall freut sich Gott darüber, dass du mit ihm sprechen und Ihn in dein Leben einbeziehen möchtest.

Gebet ist natürlich keine Wunscherfüllungsmaschine, zumal Gott auch in anderen Zeiträumen arbeiten kann, als wir uns das wünschen und vorstellen. Ich bin aber davon überzeugt, dass Gebet sehr wichtig ist und dass auf jeden Fall Segen darauf liegen wird. Deshalb kannst du einfach deine Gedanken Gott mitteilen und am Ende "Amen" sagen, wenn du magst (Amen bedeutet übersetzt "So sei es" oder "So soll es geschehen").

manche denken ja, dass das durch Gebete geht oder Meditation soweit ich weiß. Aber wirklich richtigen Kontakt, das sollte nicht gehen

Was möchtest Du wissen?