Kann man mit fliesen-bohrer Glas bohren

2 Antworten

Na klar, aber nicht ankörnen, sondern die Stelle, wo Du bohren willst, mit dem Glasschneider drehend vorbereiten. Die Bohrmaschine muß absolut rund und ohne Schlag laufen!

Da Du ja sicher ein Loch in den Untergrund dahinter für einen Dübel herstellen willst, denk daran, daß Du das Loch in der Fliese geringfügig größer herstellst als das für das eigentliche Dübelloch. Sonst drückst Du Dir mit dem Dübel evtl. die Fliese kaputt.

Das möchte ich sehen. Schon mal gemacht oder geht mit dir die Fantasie durch? GEHT ABSOLUT NICHT !!!

0

Ergänzung wegen des blöden Kommentars:

Wir haben vor Jahren z.B. die bauchigen Glasflaschen angebohrt und für Leuchten verwendet. Auch in Bädern und Küchen sind wir immer gut damit klar gekommen.

Du mußt Dich bei der Arbeit auf die unterschiedlichen Schichten einstellen.

1. Glasur (deshalb die Vorbereitung mit drehendem Glaschneider)

2. Biskuit-Fliese (oft sehr weich)

3. Harter Fliesenkleber (oder gelegentlich Hohlraum, das kann die Falle werden) 

4. Wandbaustoff (Ziegel, Beton u.a.), evtl. Schlag zuschalten

Es gibt allerdings auch recht harte Fliesen mit empfindlicher, ziemlich "weicher" Glasur. Das merkst Du aber bereits beim Vorbereiten des Bohrlochs.

0
@willimatt

Hallo, ... hier geht es um´s Glas bohren. In allen anderen Punkten ist es so wie du beschreibst, zweifelsohne.

Und wenn der Kommentar für dich blöd ist, dann guck mal auf die anderen drei Finger und deren Richtung, die zeigen nämlich auf den "Zeigenden" Also keine Beleidigungen, das kann jeder ....

1
@OscRa

Entschuldige, hab die komische Frage genau umgekehrt gelesen.

Glasbohren geht aber wirklich so wie beschrieben mit Glasschneider, Hartmetallbohrer oder Glasbohrer. Mit der Methode  wurden deutschlandweit schon tausende Bocksbeutelflaschen angebohrt.

Das Prinzip, an der Oberfläche entweder mit Klebeband oder mit Glasschneider zu beginnen, bleibt das gleiche.

0

Was möchtest Du wissen?