Kann man mit einer Softair-Pistole das zielen üben dass man dann gut mit einer echten Pistole trifft die circa gleich schwer ist wie die softair?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bestimmte Dinge (Zielfehler, ruhiger fester anschlag) lassen sich damit üben, also die "Basics".

Wenn du dann auf dem Schießstand stehst, dann muss dir schon mal keiner erklären, wie man zielt, wie die Waffenhandhabung (laden, entladen, sicheres Ablegen, Vorgehensweise bei Störung, Finger aus dem Abzug bis kurz vorm Schuss, kein Hochanschlag, ect..) erklären und du selbst bist natürlich auch ruhiger, weil du das ganz automatisch machst..

Ein einfaches Beispiel - sieh dir auf Youtube Videos von Softar- und Schreckschusswaffen an - du erkennst sofort ob derjenige, der die vorstellt etwas mit richtigen Waffen zu tun hat und diese "Grundregeln" automatisch beachtet.. (Beispiel Zeigefinger - da hat keiner die Griffel im Abzug, immer daneben oder "lang")

Ist also sicherlich nicht falsch, wen man damit den Umgang und das zielen übt.

Zielen, das hattest du ja gefragt also sicherlich OK und bringt was, bei Schuss nicht mehr, weil da andere Kräfte ins Spiel kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derbi03
08.07.2017, 14:23

Danke

0

Vergiss es. Komplett andere Ballistik und vom Rückschlag will ich nicht mal reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?