Kann man mit einer Blasenentzündung, Inkontinenzprobleme bekommen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Durch eine Blasenentzündung kann natürlich auch mehr passieren. Inkontinenzprobleme, zum Beispiel eine Dranginkontinenz, sind da nicht ausgeschlossen. Bei der Nutzung von Inkontinenzhilfen muss man selbst entscheiden: was ist dir lieber? Mit einer nassen Hose in der Öffentlichkeit stehen oder eventuell komische Blicke riskieren, auf die Gefahr hin, es könnte jemand sehen und sich dabei komische Gedanken machen.

Bitte denk dran: es sind seine Gedanken und nicht dein Problem. Eine nasse Hose ist auf jeden Fall peinlicher - meiner Meinung nach. Und falls Opa's Restbestände dann doch etwas zu viel sind - es gibt auch jede Menge Vorlagen/Einlagen, die je nach Auslegung mehr oder weniger Urin auffangen können, aber nicht so umfangreich wie ein Windelslip sind.

Ggf. den Arzt noch mal konsultieren, wenn es nicht aufhört.

Für Inkontinenz gibt es Spezialeinlagen in jeder Apotheke zu kaufen, die man "von aussen" nicht sehen kann. Versuch mal kein kohlesäurehaltiges Wasser mehr zu trinken, dann wird sich die Situation bessern. Für "die Not" ist Opas Windel sicherlich hilfreich, Möglicherweise hast Du eine Reizblase, dann solltest Du jedoch einen Arzt aufsuchen.

thespecialone11 27.08.2012, 16:43

Aber wenn ich den Grund doch sage, wird man doch bei der Massage keine Probleme haben oder? Habe jetzt keine Lust noch extra Geld in der Apotheke zu lassen.

0

Mit einer Blasenentzündung ist nicht zu spaßen. Gehe trotzdem zum Arzt und lasse Deinen Urin untersuchen. Windel ist sicher nicht verkehrt, wenn man sich unsicher fühlt.

Zumindest eine Binde wäre wohl angesichts der bevorstehenden Massage angebracht, wenn du befürchtest, da könnte was in die Hose gehen.

Wäre durchaus möglich. Aber wenn überhaupt, wären es wohl Kontinenzprobleme... ;-)

bevor was in die Hose geht wuerde ich mir lieber die windel nehmen,hab da so auch meine erfahrungen mit.Viele Gruesse

Was möchtest Du wissen?