Kann man mit einem Konto im Ausland die Abgeltungssteuer umgehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du in Deutschland einkommensteuerpflichtig bist, kannst Du mit einem verzinslichen Konto bei einer Bank im Ausland die deutsche Abgeltungssteuer vermeiden, dennoch bist mußt Du die Zinserträge in Deutschland versteuern.

Falls Du Pech hast, werden von den Zinserträgen im Ausland Quellensteuern abgezogen, die höher als die 25 % in Deutschland sind. Dennoch bleibst Du hier steuerpflichtig.

Kannst Du nicht! Denn dann zahlst Du dort Deine Abgeltungssteuern! Wenn Du in Italien ein Konto eroeffnest und hast dort keinen Wohnsitz, wird Dein Konto automatisch versteuert, jedoch ohne Freibetraege.

Ich denke, nur , wenn man im Ausland auch den Wohnsitz hat, aber dafür umziehen?

Auch die im Ausland erzielten Erträge müssen in Deutschland versteuert. Sonst machst Du Dich der Steuerhinterziehung strafbar.

Das selbe gilt fuer Dich! Deine Antwort war passend und auch Dir gebe ich einen Punkt! Ich weiss jedoch nicht, warum dies der Fragesteller nicht macht!

0

Ne - Du mußt im Ausland erzielte Erträge in Deutschland angeben und versteuern.

Nachdem heute die Fragesteller keine Punkte erteilen, mache ich das auf eine gute Antwort! Hier meinen Punkt fuer Dich!

0

Erkundige dich bitte bei "Steinbrück". Dieser Herr weiss Bescheid.

Umgehen schon, aber versteuern müsstest Du die Zinsen trotzdem in Deutschland, sofern Du dort einkommenssteuerpflichtig bist.

Was möchtest Du wissen?