Kann man mit einem Haus bürgen, das einem nicht zu 100% gehört?

3 Antworten

Hallo Doris1154,

grundsätzlich kann eine Immobilie als Zusatzsicherheit mit einem Grundschuldeintrag dienen. Da es auch bei mehreren Immobilienbesitzern nur ein Grundbuch gibt, haftet die Immobilie im Fall der Fälle immer vollständig. Die weiteren Eigentümer müssen daher zustimmen, dass die Immobilie als Zusatzsicherheit verwendet wird bzw. eine Grundschuld eingetragen wird.

Ich empfehle Dir in jedem Fall vorab eine notarielle oder anwaltliche Beratung.

Viele Grüße

Christina
Interhyp AG

Du kannst nur mit dem Teil bürgen, der Dir gehört. Das würde einen Eintrag ins Grundbuch nach sich ziehen. (Beim Notar, Kostenpflichtig)

Anteilsmäßig halt. Aber ich würde niemals für jemanden bürgen. Das wird ja nur notwendig, wenn derjenige keine Sicherheiten hat. Wenn derjenige ausfällt, bedient sich die Bank bei dir und das kommt öfter vor als man denken würde.

Was möchtest Du wissen?