kann man mit einem Hauptschulabschluss eine Ausbildung bei der Bundeswehr anstreben und welche Laufbahn wäre für mich geeignet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit dem Hauptschulabschluss kannst Du die Mannschaftslaufbahn einschlagen (mind. 4 Jahre Verpflichtung), eine zivilberuflich verwertbare Ausbildung ist über die Laufbahn der "Unteroffiziere des allg. Fachdienstes" möglich - dazu musst Du Dich aber mindestens für 9 Jahre verpflichten.

In beiden Fällen (Mannschaft oder Uffz) ist keine Übernahme in ein Berufssoldaten-Dienstverhältnis möglich.

Saymon 09.09.2015, 08:18

Vielen Dank erstmal für die schnelle antwort. Kann ich in beiden fällen eine Ausblidung machen also Mannschafter und Unteroffizier ? und wäre es möglich danach bei der Bundeswehr zu bleiben d.h Dienstjahre zu verlängern?

MFG.

0
navynavy 09.09.2015, 08:23
@Saymon

Wie gesagt - eine Berufsausbildung ist als Unteroffizier des allg. Fachdienstes möglich; Mannschaften erhalten keine Berufsausbildung. Ab 4 Jahren Dienstzeit steht Soldaten jedoch eine Berufsförderung zu, d.h., die Bw würde z.B. eine Weiterbildung finanziell unterstützen, aber nicht selbst durchführen.

Je nach Verwendung kann man sicher immer noch ein paar Jahre dranhängen, wenn der entsprechende Personalbedarf da ist. Ich betone aber nochmals - Berufssoldat zu werden (also bis zur Pensionierung bei der Bw zu bleiben und danach eine Rente zu erhalten), ist in beiden Laufbahnen nicht möglich (erst ab Feldwebel).

1

Möglich wäre das schon, aber es ist natürlich viel besser, wenn du deinen Realschulabschluss machen würdest.

Laufbahn = Prüfungen?

kannst gleich das abi machen und dann general-laufbahn einschlagen?-:)

man braucht schütze-. zum wacheschieben?

Saymon 09.09.2015, 08:13

Laufbahn/Dienstrag (Manschaffter, Unteroffizier ect.)

0
robi187 09.09.2015, 08:15
@Saymon

warum fragst du wenn du alles selbst weist?

0
navynavy 09.09.2015, 08:25
@robi187

Und warum antwortest Du, wenn Du die Frage offenbar nicht verstanden hast...? :-)

1

Was möchtest Du wissen?