Kann man mit einem Fahrrad zu schnell fahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja die 30 gelten auch für Radfahrer und theoretisch wäre bei einem so gravierenden Verstoß auch der Entzug des Führerscheins (fürs Auto!) möglich, da man argumentieren könnte, dass die Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr grundsätzlich nicht gegeben ist.PS: Die allgemeine Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 innerorts gilt nur für Kraftfahrzeuge, also nicht für Radfahrer.

Radfahrer sind genauso Verkehrsteilnehmer wie Autofahrer, sie unterliegen also der Strassenverkehrsordnung. Allerdings ist natürlich klar das Radfahrer schwer zu identifizieren also zu verfolgen sind das sie ja kein Nummernschild haben. www.alriester.de

Tempo 30 gilt für alle Verkehrsteilnehmer.

Aber: wie soll jemand feststellen, wie schnell er fährt, wenn für sein Gefährt kein Geschwindigkeitsanzeiger (Tacho) existiert und auch nicht als Ausstattungsmerkmal vorgeschrieben ist?

 

natürlich konnen auch radfahrer gestraft werden, wenn gleich vor ort gestoppt wid

Ja, sofern sie einen Führerschein für KFZ haben.

wenn du tatsächlich mal geblitzt wirst wundern sich die Polizisten:D

das ist mit tatächlich schom passiert. 48 km/h (ca. nach tacho) in 30er zone. Aber ich war in der stadt unbekannt und wurde nicht gefunden..

0

Was möchtest Du wissen?