Kann man, mit egal welcher abgeschlossene Ausbildung leben?

17 Antworten

Hallo.

Du musst etwas nach der Art der Ausbildung sehen, Zimmermann, 
Dachdecker+Maurer verdienen sehr gut, aber mit 55 ist das aus.

Fliesen/Plattenleger, Tischler, Autobranche, Büro, Feinmechaniker, 2 Radmechaniker, Radio, Fernseher reparieren, garten Landschaftsbau,

Eine Berufsausbildung ist immer auch später immer vom Vorteil bei einem Wechsel.

Es wird immer gefragt ungelernt oder mit Lehrabschluss, der Beruf ist nicht immer wichtig, und zwar in der Ausbildung, werden dem Lehrling die Hörner geschliffen.

Das ist der Vorteil. Er kann eine Uhr lesen.

Mit Gruß

Bley 1914

Das sollte wohl so sein. Ist aber derzeit in Realität leider nicht mehr der Fall.

In Städten wie München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Köln kann man von schlecht bezahlten Jobs die horrenden Mieten einfach nicht mehr bezahlen. Folge: Die Leute pendeln z.T. bis 100 km.

Die Politik ist gegenüber dem Phänomen derzeit ziemlich hilflos. Ganz im Gegenteil: In vielen Städten wurden die Wohnbestände versibert, um die städitischen Finanzen kurzfristig zu bewältigen. Die Eingenheimzulage wurde komplett gestrichen!

Im Wahlkampf würde das Thema zugunsten der Flüchtlingsproblematik unter den Teppich gekehrt und die Mietpreisbremse der SPD hat natürlich nicht richtig funktioniert. Was aber bleibt, sind Mieten, die ständig weiter steigen!

Genau betrachtet liegen die Ursachen aber im Bodenrecht sowie in der internationalen Überflutung der Finanzmärkte mit billigem Geld. Da ist aber z.B. eine Frau Nahles komplett überfordert und für die FDP sind diese  Ursachen wesentlicher Bestandteil ihres Selbstverständnisses.

Also, hoffnungslos. Bis es mal kracht!!

44

Es wird krachen, und das nicht wenig. geb dir vollkommen recht.

0
44
@Bley1914

War eher ironisch von mir gemeint. Ich habe auch schon intelligente Modelle entwickelt, die Situation zu verbessern und mache erstelle gerade weitere. Werde ich aber z.B. der Nahles hier nicht auch noch vorkauen. Die soll schliesslich mal was tun für ihre Diäten. Ich selbst bin nicht betroffen, da ich Eigentum habe. LOL!

0

Mit egal welcher Ausbildung sicher nicht. Es hat schon seinen Grund, warum alle Frisörinnen den Meister anstreben. Es gibt sehr gute Ausbildungen, bei denen du später sogar deutlich mehr als ein Student verdienen kannst, es gibt aber auch schlechte. 


Das kann man nicht verallgemeinern. Es kommt zudem auf die Firma/Standort/Lebensstandard an. 


Bezogen auf die oben beschriebenen Faktoren: 

Wenn ich daran denke, wieviel die Daimler-Mitarbeiter hier in den Ar*** geschoben bekommen, kommts mir hoch. Ebenso verdienst du im Süden meistens mehr als im Norden. Der Lebensstandard spielt weiterhin auch eine Rolle -> Wieviel Wohnraum benötigst du? Muss es ein BMW sein oder reicht dir auch ein KIA?


Grüße

Wie viel Miete muss ich an meine Mutter zahlen?

Hallöchen :-)

Ich (22) absolviere zur Zeit einen Freiwilligendienst , bei dem ich 380€ Netto verdiene. Nebenbei arbeite ich in einer Gastronomie und verdiene dort ca. 200-300 € im Monat. Mein Kindergeld wird mir auf mein Konto überwiesen.

Nachdem meine Mutter durch einen Arbeitsunfall arbeitsunfähig geworden ist, bekommt sie ALG 1, welches sie allerdings aufstocken muss, da es zu wenig ist.

Da ich einen Freiwilligendienst mache, muss mein Vater ( Eltern leben getrennt) keinen Unterhalt zahlen.

Meine Mutter verlangt 335€ Miete (+Strom, Internet, etc.) von mir.

Kleidung, mein Auto , sowie Lebensmittel und alles, was man sonst zum leben benötigt ,zahle ich ebenfalls.

Ist das richtig, obwohl keine abgeschlossene Ausbildung habe? Und wie sieht es während einer Ausbildung aus?

Danke im Voraus

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?