Kann man mit der Fachhochschulreife an die Universität?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Rheinland Pfalz geht es zum Beispiel mit Auflagen. Da ist dann ein Probesemester möglich, nach dem Probesemester wird geschaut, ob es erfolgsversprechend ist und dann wird entschieden ob Du ganz normal weiterstudieren kannst oder eben nicht.

Im Normalfall geht das nicht.

Die Fachhochschulreife befähigt dich nur zu einem Studium an einer Hochschule/Duale Hochschule in dem Bundesland, in dem du deine FH gemacht hast. In anderen Bundesländern kannst du somit also auch nicht studieren. Manchmal, wenn du bereits 1 oder 2 semester studierst kannst du an andere Hochschulen/Unis in Deutschland wechseln, da interessiert es die Behörden dann eher weniger was für einen Schulabschluss du hast.

LG

Es geht - aber nur in zwei Bundesländern.

An hessischen Universitäten kannst du - ausgenommen in Frankfurt am Main - alle Bachelor-Studiengänge mit Fachhochschulreife studieren - unabhängig von deiner Fachrichtung.

Möchtest du in Niedersachsen studieren, kannst du mit der Fachhochschulreife fachgebunden an Universitäten studieren. Das bedeutet, du kannst nur die angebotenen Fächer studieren, die zu der Fachrichtung deiner Fachhochschulreife passen. Das wäre in Fachrichtung Wirtschaft z. B. BWL oder VWL.

Was möchtest Du wissen?