Kann man mit dem Geld für drei Personen auskommen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich habe 2 schulkinder, gehe halbtags arbeiten und habe mit unterhalt (nur kinderunterhalt) und kindergeld wesentlich - WESENTLICH weniger als diese Mutter und muss noch einen Kredit abbezahlen. Ich komme hin, nicht immer besonders gut und wir können uns keine Besonderheiten, wie 2 x im Monat zum Mäcki oder Urlaub leisten, aber wir kommen hin, sodass wir zufrieden sind und haben auch genug zu essen.

Das, was die Frau da macht, ist jammern auf ganz hohem Niveau.

wer geht schon 2 mal im monat zu mäcki

0
@ziege82

sehr viele. ich weiß, koooiner geht zum mäcki, nöööööö, aber ständig sieht man die autoschlangen, die bei uns sogar bis auf die straße stehen

0

Also ich habe mit meinen 2 Kindern insgesamt 1600 Euro und es reicht. Meine Kids machen ihre Hobbys (musikschule u tanzen) und verhungern trotzdem nicht.

Das kann gut sein. Kinder können sehr teuer sein. Handy Vertrag Kleidung etc. Es kommt immer darauf an wie viel wert man auf was legt und wo man abstriche ziehen kann.

Geld sparen - Wieviel Monatlich?

Wieviel Geld sollte man monatlich sparen bzw vom Einkommen abzwacken ?

werde im November 19.

...zur Frage

Was passiert wenn ich Honorargrenze 2400€ überschreite?

Hallo alle Experten und Nicht-Experten, die helfen wollen!

Ich bin BA-Studentin und verdiene monatlich bei meinem Praxispartner 440€ Brutto. Ich bezahle keine Lohnsteuer, sondern führe die Sozialabgaben ab.(Vertrag A1) Steuerklasse 1

Da mein Praxispartner eine Unternehmensgruppe ist, habe mit ihm noch einen Vertrag über geringfügige Beschäftigung. Ich arbeite jedoch nicht regelmäßig, sonder auf Bedarf mit Stundenlohn 8,50€. Jede drei Monate verdiene ich max.120€. (Vertrag A2) . Es ist unwahrscheinlich um die Grenze 450€/monatlich in diesem Fall zu überschreiten, deswegen brauche ich Beratung grundsätzlich wegen Honorar.

Außerdem, arbeite ich auf Honorarbasis als Englischnachhilfelehrerin. Ich weiß, dass ich die Grenze 2400€ pro Jahr nicht überschreiten darf, wenn ich die Steuer nicht bezahlen will. (Vertrag B1)

1.Frage: Muss ich Steuererklärung immer aufgrund meiner Honorartätigkeit (Vertrag B1) abgeben?

2.Frage: Zählt geringfügige Beschäftigung zum allgemeinen Einkommen und Steuerfreibetrag i.H.v. 8652€/Jahr? (Vertrag A2)

3.Frage: Was wäre wenn ich die Grenze 2400€ überschreite? Ändert sich auch was bezüglich sozial-pflichtigen Abgaben bei meinem ersten Verdienst (Vertrag A1)?

4.Frage: Wenn ich auf meinem Hauptverdienst (Vertrag A1) jährlich 5280€ (440€ Brutto x 12 Monate) verdiene, darf ich steuerfrei noch 3372€ dazu verdienen?

5.Frage: Kann der Überschuss von 2400€ Grenze Honorar zu diesen 3372€ eingerechnet werden?

6.Frage: Mit welchem Lohnsteuer muss ich rechnen, wenn ich jährlich mehr als 8652€ verdiene? Gibt es ein Prozentsatz um das auszurechnen und vorher zu wissen, ob sich der ganze Aufwand lohnt?

7.Frage: Was noch muss ich beachten, wenn ich die Grenze 2400€ jährlich überschreite?

8.Frage: Was muss ich noch beachten, wenn ich die Grenze Steuerfreien Betrag überschreite?

Ich wäre Euch für jede Hilfe sehr dankbar! Es liegt mir viel an der soliden Antwort!

Viele Grüße

Maja

...zur Frage

Unterhaltspflicht bei Privatinsolvenz

Hallo zusammen,

ich bin alleinerziehende Mutter zweier 4-jähriger Mädchen, getrennt seit Mai 2009, geschieden seit 2 Monaten. Mein Ex-Mann und Vater der Kinder hat ab der Trennung bis März 2010 mehr Unterhalt gezahlt, als er eigentlich hätte müssen, weil er unwissend war und auch für mich Unterhalt gezahlt hat, sprich er hat seinen Netto-Verdienst abzgl. seines Selbstbehaltes berechnet und die Differenz hat er an mich gezahlt ;-) Naja gut, selbst Schuld denke ich mir ...

Dann wurde seine 3. Tochter geboren (innerhalb seiner neuen Beziehung), und die Unterhaltszahlungen seinerseits wurden prompt eingestellt. Also habe ich einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss gestellt. Erhalten habe ich ab April 2010 für 14 Monate für beide Kinder 266,- Euro pro Monat. Daraufhin hat der Landkreis ihn angeschrieben, dass er doch bitte diese Summe direkt an mich zahlen solle, damit die Zeit für den Vorschuss sich nicht so anhäuft. Das läuft nun seit Juli 2011.

Aufgrund dessen, dass er ja damals die Unterhaltszahlungen eingestellt hat, haben wir eine Unterhaltsklage eingereicht. Da wurde berechnet, dass er pro Kind einen Unterhalt von 85,... Euro zahlen könne, mehr nicht (3 unterhaltsberechtigte Kinder). Zur Verhandlung Anfang September ist er nicht erschienen, so dass sich beide Anwälte darauf geeinigt haben, er könne weiterhin die 133,- Euro pro Kind für meine Kinder zahlen, weil er dies ja nun schon seit über einem Jahr macht.

Nun habe ich aber gehört, dass er seit Februar diesen Jahres in der Privatinsolvenz steckt und keinen müden Euro an irgendjemanden abdrücken muss, weil er wohl einfach zu wenig verdient. Ich erhalte dennoch weiterhin einen Mindestsatz von 133,- Euro pro Kind. Diese Summe wurde aber berechnet auf Grundlagen und Ausgaben, die er ja jetzt nicht mehr hat, denn seit Eröffnung der Privatinsolvenz im Februar 2011 bedient er nicht einen der Schuldner, hat somit also seinen gesamten Netto-Verdienst zur Verfügung. Er hat wahrlich keine Reichtümer, aber mich würde schon interessieren, ob die Kinder jetzt einen höheren Anspruch auf Unterhalt haben. Der Selbstbehalt liegt ja trotz der Insolvenz immer noch bei 950,- Euro. Somit bleiben immerhin fast 400,- Euro zur Verteilung.

Vielleicht hat jemand von euch Erfahrung und würde sie mal mit mir austauschen!

Viele Grüße

...zur Frage

Umschulung und Unterhaltskosten?

Hallo,

folgende Situation: Mein Ehemann (26 Jahre) ist aus gesundheitlichen Gründen mit Aufhebungsvertrag aus dem Beruf (Pflegefachkraft) ausgestiegen und bezieht nun Krankengeld. Er hat 5 Bandscheibenvorfälle, darf also weder schwere noch mittelschwere Arbeiten ausführen und nicht mehr als 15kg heben. Da er die Voraussetzungen der Rentenkasse (15 Jahre Beitragszahlungen) nicht erfüllt, bleibt ihm nur eine Umschulung über das Arbeitsamt.

Ich würde gerne konkreter Wissen, wie es während der Umschulung mit Unterhalt aussieht. Zwar habe ich gelesen, das prinzipiell ein Anspruch besteht, aber es wird ja mit möglichem Ausbildungsgehalt und meinem Verdienst (ca. 1200 Euro netto, variiert monatlich da ich auch PFK bin) verrechnet.

Kann man dazu schon etwas berechnen, was wir monatlich etwa an Geld zu Verfügung hätten? Solange er Krankengeld bezieht, hat er keinen Beratungsanspruch bei der ARGE. Und das Krankengeld ist weitaus mehr als ALG 1 und wird bis zu 72 Monate gezahlt.

Wir werden also eher versuchen, das Krankengeld auszureizen und solange weiterhin auf eigene Faust nach einem Job suchen.

Danke für alle hilfreichen Antworten. So wie es jetzt aussieht, wäre eine Umschulung unter den Bedingungen unser finanzieller Ruin. Denn soweit ich weiß, hat sich das Arbeitsamt noch nie für Ausgaben wie Kredite, Miete (ja, weil wir es uns vorher leisten konnten, haben wir eine größere Wohnung und teurere angemietet), usw. interessiert.

...zur Frage

Würde ich einen Kredit für Alleinerziehende Mutter von 230.000 Euro bekommen?

Hallo,

ich bin eine Alleinerziehende Mutter von zwei Kindern. Der größte wird 18 und die kleine 17. Ich verdiene netto 2,400 Euro also diese Summe erhalte ich und bekommen jeden Monat ca 800€ Unterhalt. Meine zwei Kinder wohnen bei mir und gehen auf eine weiterführende Schule und somit erhalte ich weiterhin den Unterhalt für meinen Sohn der dann 18 wird. Also haben wir im Monat 3200 Euro und monatlich zahle ich 1000 Euro also mit allemdrum und dran. Jetzt will meine Vermieterin die Wohnung verkaufen . Ich habe insgesamt 30000 Euro Eigenkapital. Bei meiner Schufa ist alles im grünen und musste noch nie einen Kredit aufnehmen. Meine Tochter wird selber einen Nebebjob an den Wochenenden und in den Ferien machen da sie ab September eine Ausbildung macht und nebenbei auf eine Schule geht. Ich habe diese Woche schon einen banktermin aber wollte trotzdem schonmal etwas wissen , eventuell kennt sich da jemand aus . Ich arbeite seit über 30 Jahren schon und werde aufjedenfall noch ca 15 Jahre arbeiten. Ich könnte sogar eine Rente von 2200 Euro oder mehr bekommen. Des wenigstens wäre 1800 Euro . Würde ich so einen Kredit von 230000 Euro bekommen? Übrigens handelt es sich hier um eine 4 Zimmer Wohnung in der wir leben ansonsten müssten wir ausziehen

Vielen Dank im Voraus

lg

...zur Frage

Freie Mitarbeit als Student - wie viel darf ich verdienen?

Hallo Community,

ich bin seit Anfang dieses Monats als freie Mitarbeiterin als Autorin und Lektorin tätig. Ich habe im Kopf, dass ich als Studentin monatlich bis zu 450 € verdienen darf, ohne in die Rentenkasse einzuzahlen oder meinen Studentenstatus zu verlieren. Ist das korrekt oder gilt das nur für feste Studentenjobs?

Und, falls diese (oder eine andere) Obergrenze gilt: Wird der Verdienst aufs ganze Jahr gesehen verrechnet? Also könnte ich in einem Monat 600 € verdienen, wenn ich im nachfolgenden Monat dementsprechend weniger verdiene? Oder muss ich wirklich jeden Monat gucken, dass ich nicht über 450 € komme? Es wird pro Text vergütet, ich kann mir also quasi aussuchen, wie viel ich arbeite/verdiene.

Danke im Voraus für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?