Kann man mit dem Berufsschulabschluss 3.0 in NRW studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also mit einem Berufsschulabschluss darf man auch in Hessen z.B. nicht Medizin studieren.

aber es gibt zulassungsfreie Studiengänge, die es tatsächlich erlauben, dass man ohne Abitur studiert.

hierfür muss man eine Berufsausbildung von mind. 2 Jahren absolviert haben und zusätzlich 3 Jahre in dem Beruf arbeiten/gearbeitet haben.

dann muss man eine Zulassungsprüfung absolvieren oder ein Probestudium absolvieren, wo man die entsprechenden Tests am Ende des Semesters mitmacht. Wenn man die alle besteht, gilt dieses Semester bereits als abgeschlossenes Fachsemester.

wie gesagt, das gilt nur für zulassungsfreie Studiengänge.

Psychologie, Jura, Medizin und so einige Studiengänge mehr kann man in keinem Bundesland Deutschlands unter genannten Voraussetzungen studieren.

Das ganze ergibt sich übrigens aus der Berufsbildungs-Hochschulzugangs VO

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=12048&vd_back=N

Danke für den Beitrag, es geht in meinem Fall eher um Informatik und weitere technische Bereiche.

Das Einzige was wohl nicht klappen würde, wofür ich mich interessiere, wäre dann wohl Grundschullehrerin, Deutsch und Mathe, dafür müsste ich wohl oder übel das vollAbi nachholen.

0

übrigens kannst du dich auch selbst auf den Seiten dieser neuen Hochschule belesen:

http://www.hochschule-rhein-waal.de/bewerbung-einschreibung/zugangs-voraussetzungen.html

Informatik finde ich im Übrigen an der Uni Rhein Waal nicht.

0
@fraggle16

Die Seite hatte ich schon offen, als ich den Beitrag verfasst habe :-) Mein Ex-Azubi den ich ausgebildet habe, studiert dort Wirtschaftsinformatik, das weiss ich, aber ich will mich erst schlau machen, bevor ich die Leute mit sowas zutexte und dann scheitere, weil ich doch erst mein Abi nachholen müsste. Ist ja schon etwas peinlich, wenn es scheitert.

Allerdings blicke ich nicht so genau durch, weil dort die Rede vom Meister ist, den gibt es ja bei uns IT-Leuten nicht. Demnach erkenne ich es nicht 100% für meinen individuellen Fall an. Dann heisst das also, dass ich mich dort bei "nach Zugangsprüfung" einordnen muss. Da war ich mir halt nicht sicher.

Okay, dann muss ich mich mal schlau machen, was man alles für diese Zugangsprüfung drauf haben muss.

Vielen Dank fürs Schreiberlei :-)

0

Nun, für alle die, die eine genaue Lösung haben wollen, die auf diesen Individuellen Fall passt... ich habe sie soeben gefunden.

Es gibt eine neue Berufsbildungshochschulzugangsverordnung vom 8. März 2010

Die besagt, dass ich ohne Prüfung einen Bereich, der in meine Ausbildung fällt studieren darf, WENN ich denn das Glück habe und einen dafür freien Platz bekomme. Davon gibts dann wohl nur wenige, weil die meisten Plätze natürlich für die echten Studenten reserviert sind. Aber es gibt die Chance. Also zb. mit

abgeschlossener Ausbildung zur IT-Systemelektronikerin dürfte ich Informatik Wirtschaftsinfomatik oder Elektrotechnik etc.

studieren, ohne vorherige Zugangsprüfung, WENN ich mindestens 3 Jahre in dem Beruf nachweisen kann, + die dazugehörige Ausbildung.

Das ist doch mal nett, danke :-)

0
@geheimercode

stimmt...

hab noch die alte Verordnung gekannt...

jetzt braucht man also nur noch zugangsprüfung und/oder Probestudium, wenn man in einem anderen Fach studieren will.

dann viel Glück :-)

0

Ohne Abi oder Fachhochschulreife kann man fast nirgendwo studieren. Und wenn, dann nur nach 4-6 Jahren Berufserfahrung und in dem Bereich, in dem auch die Ausbildung stattgefunden hat.

Wenn du nicht mal die Fachhochschulreife hast, sollte das nichts werden. Aber im Zweifelsfall in der entsprechenden Hochschule anfragen!

Juni 2007 war die Ausbilung beendet, seitdem arbeite ich in dem Betrieb. Das wäre ja dann im Rahmen mit fast 5 Jahren.

Das ist ja die Frage, ich habe mehrfach gelesen, dass der Berufsschulabschluss in Kombination mit der Berufserfahrung einer Fachhochschulreife gleichen soll.

0

..

0
@geheimercode

Das gilt halt für Hessen. Von anderen Bundesländern, die das mit den 5 Jahren anbieten, weiß ich bisher nichts. Aber du hast keinen "echten" Abschluss, mit dem man studieren kann. Fachhochschulreife ist das Mindeste.

0

es gibt studieren ohne Abitur da muss man dann einen Test ablegen. gibt aber nicht viele Studiengänge bei denen es geht. Geographie und Geschichte geht bei uns in Halle a.d. Saale

Was möchtest Du wissen?