Kann man mit ausfüllen von Marktforschungsfragebögen wirklich gutes Geld verdienen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls Du ein regelmäßiges Einkommen haben willst, dann bist Du mit Markforschung nicht gut beraten.

Denn ein gutes Zeichen für seriöse Marktforschung ist es (unter anderem), dass Dir das Institut kein regelmäßiges "Einkommen" verspricht. Denn wenn man eines als Projektmanager in der Marktforschung vermeiden will, dann ist es "Befragungsprofis" in seinem Panel zu haben, die bei jeder Befragung mitmachen, egal ob die Person als Zielgruppe definiert ist, oder nicht. Die Ergebnisse würden nämlich zu falschen Ergebnissen und Schlussfolgerungen führen, was katastrophale Folgen für die Entscheidung von Unternehmen nach sich ziehen könnte.

Es gab schon einmal ähnliche Fragen dazu. Hier die Links dazu: Produkttests & Co: gutefrage.net/frage/habt-ihr-schonmal-erfahrung-mit

Seriösität von Markforschungsinstituten (auch für Noergelix mal nachzulesen!): gutefrage.net/frage/wer-kann-mir-eine-liste-serioeser-marktforschungsunternehmen-geben

Du kannst nicht wirklich etwas damit verdienen, aber gute Dienste an allen Anbieter leisten, indem Du dich so weit ausziehst vor ihnen, wie es nur geht. Sie erstellen eine Art Verbraucherprofil aus deinen Angaben, und werden dich umso mehr umwerben, umgarnen können, mit Sachen die Du evtl. nicht brauchst, leisten willst, aber aus besagtem Profil hervorgehen. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß auch nur eine einfach erscheinende Umfrage schon Grund genug sein kann, daß der Briefkasten - reell oder virtuell - am Überquellen ist, Sachen drin sind, die ich nicht zuordnen und noch schlimmer, gar nicht gebrauchen kann und will. Finger weg, niemand hat etwas zu verschenken, noch weniger im Internet! Denk' darüber nach...

nein, kann man nicht. Ich habe mal Testkäufe für ein Unternehmen getätigt: Außer Spesen nichts gewesen.

Was möchtest Du wissen?