Kann man mit Aktien auch ins Minus kommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ein Minus bei Aktien wie Beim Dispo einer Bank gibt es nicht. Mit fallendem Kurs fällt dein Kontostand. Sollte eine Aktie mal nichts mehr Wert sein, ist dein Geld halt weg. Ist seit dem ich in Aktien investiere, aber noch nicht passiert.

Nein - Du kannst Deinen Einsatz verlieren. Aber eine Nachschußpflicht gibt es für Aktien nicht.

Das war auch der Grund für die Beliebheit von Aktiengesellschaften. Vorher haftete der Kaufmann immer mit seinem vollen Vermögen und da hat man natürlich nur in Dinge investiert die man voll kontrollieren konnte. Es war also schwer einen Investor zu bekommen.

Wenn Du 5000,- setzst, kannst Du maximal 5000,- verlieren, rein theoretisch, kommt fast nie vor, selbst Arcandor ist noch ein paar Cent wert :-))

So lange Du nicht ein Kredit nimmst kannst du nur dein Geld verlieren. Aber normalerweise wenn die Firma pleite geht muss der Besitzer nicht mit seinem Privat-Vermögen bürgen.

wenn du die Aktien für 5000€ kaufst und die morgen nur die Hälfte wert sind dann bist du 2500€ im Minus

thinK123 29.10.2011, 12:31

nein unterm strich kann man nicht in die roten zahlen rutschen :)

0

Was möchtest Du wissen?