Kann man mit 29Zoll rädern downhill fahren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

„stink normales Mountainbike" ist wohl ein Hardtail (nur Federgabel, aber kein Dämpfer am Hinterbau).

Generell sind 29'' Laufräder anfälliger für Achter als kleinere Laufräder, da sie einfach nicht so stabil sind. Dennoch gibt es gute und robuste Laufradsätze in 29'' und auch schon Downhill Bikes in 29'' (wenn auch sehr selten).

Ein Hardtail (meist sind die für Touren gemacht; Cross Country Hardtail) hält etwa Sprünge bis 60 cm Höhendifferenz aus. Ein Dirtbike deutlich mehr.

Wenn du aber richtig Downhill fahren willst, solltest du dir ein entsprechendes Bike zulegen, da du sonst u. U. auch deine Gesundheit aufs Spiel setzt (Stichwort Rahmenbruch). Bedingt sind auch Enduros (160-170 mm Federweg) für den DH Einsatz geeignet, aber auch Freeride Bikes mit 180 mm. Die kosten aber wie DH Bikes (200 mm) neu 2000€ oder mehr).

Auf dem Gebrauchtmarkt findet man aber auch schon weit darunter viele Modelle (riesiger Gebrauchtmarkt; viele Angebote auch von Kennern: bikemarkt.mtb-news.de).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du mit einem normalen 29er auch über Stock und Stein fahren. Sie sind ja für den Geländeeinsatz gebaut. Bei Sprüngen solltest du dich aber schon zurück halten. Mehr als einen halben Meter solltest du mit einem normalen Hardtail nicht abheben. Wenn du merkst, dass es dir Spaß macht und du dabei bleiben möchtest und das Bike stärker beansprucht wird, solltest du dich rechtzeitig nach was Adäquaten umschauen, bevor du dein gegenwärtiges Bike schrottest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OfficialCrytix 11.10.2017, 16:27

kannst du mir ein gutes günstiges bike empfehlen? mein preislimit ist circa 1500€

0
vierfarbeimer 11.10.2017, 16:29
@OfficialCrytix

Nein ich kenne mich in dem Segment leider nicht aus. Warte mal ab. Da werden sich noch Leute melden, die sich da besser auskennen und gute Produktkenntnisse haben. Ich erweitere mal deine Themen.

0

Was möchtest Du wissen?