Kann man mit 2 Kampfsportarten (Ringen + Kickboxen) gleichzeitig anfangen, wenn man keine Vorkenntnisse im Bereich Kampfsport hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich persönlich halte überhaupt nichts von solchen Stilmixen.

Die verschiedenen Stile haben unterschiedliche Bewegungsmuster und folgen unterschiedlichen Prinzipien und Konzepten, die sich daher auch durchaus widersprechen können. Das halte ich für ungünstig.

Wer sich vorstellt, gleichzeitig mit den Fäusten abzublocken, dabei mit den Knien zu stoßen und in der gleichen Bewegung den Angreifer mit offenen Händen zu packen, dürfte vermutlich das Problem sehen, von dem ich hier spreche.

Als Anfänger weiß man nicht, wie man richtig steht, richtig geht und wie man eine richtige Faust macht - und soll sich dann gleich die Grundlagen mehrerer Stile aneignen? Nach meiner Ansicht, keine sinnvolle Herangehensweise.

Nicht umsonst werden zumindest die traditionellen Kampfkünst als ein lebenslanger Weg verstanden, auf dem man sich weiterentwickelt.

Wettkampfsport mag vielleicht keine philosophischen Ansprüche haben - das bedeutet aber nicht, dass einem dort mit Beliebigkeit geholfen wäre.

Ich sage es mal so;

Lieber eine Sache richtig beherrschen, als in hundert Disziplinen mittelmäßig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann man. Aber ist das sinnvoll?
Ich denke nicht, wie bei allen Dingen, die man neu erlernen will, braucht man eben Zeit dafür. Ringen und Kickboxen sind zwar nicht identisch, dennoch könnte es dir passieren das du Abläufe verwechselst oder nicht richtig auslernst.

Fang mit einer Sportart an, finde dich dort ein und dann fang nach einigen Monaten mit dem anderen Sport an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nummer12345678
28.11.2016, 17:22

ich will generell mma machen

0

an sich ja, allerdings, wenn du später mma machen willst würde ich dir raten, beides zeitversetzt zu lernen (zb. erst 1/2 - 1 jahr muay thai, dann (dazu) ringen anfangen) dass du eines schun grundlegend beherrschst. Ich habe erst 4 jahre geboxt, tritte habe ich früher beim karate gelernt und mir slebst beigebracht. beim mma hatte ich also nur noch den aspekt des grapplings und takedown/takedowndefenses zu lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, warum denn nicht? Wenn Du ambitioniert bist und es zeitlich passt...

Allerdings ist es besser, sich auf eine Sache zu konzentirieren und in dieser Sache wirklich gut zu werden. Aber wenn Du die Energie dazu hast... klar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich denke auch, dass du mit beiden Sachen aufeinmal anfangen kannst, sofern du die Zeit dazu hast. Wenn es aber dein Ziel ist, MMA zu lernen, dann gehe doch direkt in ein Gym welches das auch anbietet?

In unserem Gym bieten wir 3x die Woche MMA Training an. 2x die Woche wird Bodenkampf trainiert und 1x Stand up (bei uns Thai Boxen).

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar! Du fängst beides an und lernst beides.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?