Kann man mit 16 schon ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich geh mal davon aus das Du ein Mädel bist. Habe auch 2 zu hause, die aufmüpfig sind, 5 + 3 Jahre. Der Großen habe ich auch schon die Tür ausgehangen, weil sie die immer zugeknallt hat. Oft muss ich auch nach den Diskussionen Holz hacken gehen, um meine Aggression ab zubauen, weil mir gar kein Respekt und Gehör geschenkt wird. Sei froh das dein Vater dir nur die Zimmertür weg nimmt und nicht den Haus- oder Wohnungstürschlüssel.

Mein Tipp: Versuch ein vernüftiges(ruhiges) Gespräch zu führen, bei dem jeder zu Wort kommt, oder macht eine Liste mit Stichpunkten, was ihr wünscht und was euch einander stört,nervt. Du wirst sehen, dein Vater wird dich nicht mehr schlagen (Gewalt find ich auch nicht gut)

mfg Auge69

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise nur mit zustimmung deiner eltern. die haben das sorgerecht, bis du 18 jahre alt bist. wenn du aber, wie du sagst geschlagen wirst, würde ich mich an deiner stelle ans jugendamt in deiner nähe wenden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo cdcd98xdxd!

Du hast jetzt keine Zimmertür mehr? Und das Handy ist auch weg? Wie haben sie die Wegnahme begründet?

Geschlagen wirst Du auch? Du solltest zum Jugendamt gehen und Dich beraten lassen. Alleine wohnen, das wird nichts. Aber es gibt ja die betreuten Wohngemeinschaften, wo Jugendliche zusammen wohnen. Auch das geht unter den Mitbewohnern nicht immer problem- und reibungslos ab, das dürfte Dir klar sein, nicht? :-)

Überdenke alles genau und zeig Dich Deinen Eltern gegenüber gesprächsbereit, wer weiss, vielleicht kommt es doch noch zu einer gütlichen Einigung!

Viel Glück wünscht Dir

Jason

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16 hat man gerade die 10te Klasse beendet und man kann theoretisch eine Ausbildung (anstatt Abi) machen. Wenn du dort genug Geld verdienst und das wirst du nicht, dann kannst du es immer noch nicht, da deine Eltern verpflichtet sind dich bis zu 18ten Lebensjahr zu ertragen. :P Ab dem 18 Lebensjahr kannst du natürlich machen was du willst und deine Eltern sind verpflichtet dich bis zum 25 Lebensjahr zu unterstützen (falls keine erfolgte Ausbildung vorliegt.)

Die Szenarien Jugendamt - Heim habe ich jetzt mal außen vor gelassen... Ps.: Das Jugendamt hat keinen Hippokratischen Eid(Schweigepflicht) wie der Arzt, die werden dort deine Eltern anrufen und versuchen euch wieder zu "verkuppeln" & zuhause kriegst du dann bestimmt dafür noch mehr aufn Kopp..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rexinho
23.08.2012, 05:56

falsch ich mach ne ausbildung^^ bin mit 16 ausgezogen klar mit einverständniss meines vaters, aber ich hab auch meine wohnung, strom, nebenkosten, essen ,trinken, klamotten, schulsachen,ausbildungssachen alles von meinem geld gezahlt ohne jeglichen zuschuss von irgendwem!!!

0

Wenn du Zuhause körp. Gewalt erfährst, kommt vielleicht betreutes Wohnen für dich in Betracht. Dazu müsstest du mal mit dem Jugendamt sprechen. Ausziehen über den "normalen" Weg ist schwierig unter 18.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Zustimmund des Jugendamtes würde es gehen, aber wo willst du dann wohnen? Ich kann verstehen dass du so schnell wie möglich da weg willst. Aber es ist nie einen gute Idee aus dem Elternhaus auszuziehen ohne seine Ausbildung in der Taschen zuhaben und ohne wirklichen Geldeinkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ohne Zustimmung der Eltern (oder des Jugendamtes)!

Ab 18 kannst du machen, was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?